Unser Kompetenzteam berät Sie gern bei Ihren Projekten!
02368-857043

Was bedeuten die Symbole auf den Tapetenrollen?

Zur Kennzeichnung von Tapeten gilt die DIN EN 235, in der die Merkmale von Wandbehängen anhand von Tapetensymbolen festgeschrieben sind. Hierbei wurden insbesondere Merkmale zur Wasser- und Waschbeständigkeit, zur Lichtbeständigkeit, zum Musteransatz, zur Verarbeitung und zur Beseitigung normiert.

1. Was bedeutet Wasser- und Waschbeständigkeit bei Tapeten?

wasserbestaendig Wasserbeständig: Sie können frische Kleisterflecken mit einem leicht feuchten Schwamm abtupfen.

 

waschbestaendig Waschbeständig: Sie können leichte Verschmutzungen mit einem feuchten Schwamm entfernen.

 

hochwaschbestaendig Hochwaschbeständig: Sie können Verschmutzungen (außer Öle, Fette und Lösemittel enthaltende Flecken u.a.) mit leichter Seifenlauge und einem Schwamm entfernen.

 

scheuerbestaendig Scheuerbeständig: Mit einem Schwamm oder einer weichen Bürste können Sie wasserlösliche Verschmutzungen mit einem milden Putzmittel oder einer leichten Seifenlauge entfernen.

 

hochscheuerbestaendig Hochscheuerbeständig: Sie können wasserlösliche Verschmutzungen mit Seifenlauge oder Scheuermittel und einem Schwamm oder einer Bürste entfernen.

2. Was bedeutet Lichtbeständigkeit bei Tapeten?

ausreichend_lichtbestaendig Ausreichend lichtbeständig

 

befriedigend_lichtbestaendig Befriedigend lichtbeständig

 

gut_lichtbestaendig Gut lichtbeständig

 

sehr_gut_lichtbestaendig Sehr gut lichtbeständig

 

ausgezeichnet_lichtbestaendig Ausgezeichnet lichtbeständig

 

3. Was bedeutet Musteransatz bei Tapeten?

ansatzfrei Ansatzfrei: Sie müssen beim Tapezieren kein Ansatzmuster beachten.

 

gerader_ansatz Gerader Ansatz: Sie müssen gleiche Muster in gleicher Höhe nebeneinanderkleben.

 

 

versetzter_ansatz Versetzter Ansatz: Sie müssen das Muster auf der nächsten Bahn jeweils um eine halbe Musterhöhe versetzt nach oben unten verkleben.

 

gestuerztes_kleben Gestürztes Kleben: Kleben Sie jede zweite Bahn gegenläufig an die Wand (jede zweite Bahn muss also auf den Kopf gestellt werden).

4. Was bedeuten die Symbole zur Beseitigung von Tapeten?

restlos_trocken_abziehbar Restlos trocken abziehbar: Sie können die Tapete trocken ohne Rückstand von der Wand abziehen.

 

 

spaltbar Spaltbar: Sie können die Oberschicht der Tapete trocken abziehen. Die untere Schicht bleibt als Makulatur auf der Wand.

 

nass_entfernen Nass entfernen: Sie müssen die Tapete mit Wasser einweichen und anschließend mit einem Spachtel entfernen.

5. Was bedeuten die Tapetensymbole über die Verarbeitung

tapete_einkleistern Tapete einkleistern: Sie müssen den Klebstoff direkt auf die Tapete auftragen.

 

 

wand_einkleistern Wand einkleistern: Sie müssen den Klebstoff auf den Untergrund auftragen (in der Regel bei Vliestapeten).

 

 

vorgekleisterte_tapete Vorgekleisterte Tapete: Sie müssen die mit Kleister vorbeschichtete Tapetenrückseite anfeuchten.

 

 

stossfeste_oberflaeche Stoßfeste Oberfläche: Besonders robuste Spezialbeläge mit hart-elastischer Oberfläche.

 

 

ueberlappung Überlappung und Doppelnahtschnitt: Sie müssen bei schweren Tapeten die Nähte um ca. 5-8 cm überlappend verkleben und anschließend die Naht mit dem Cuttermesser schneiden.

 

 

dupliert Duplierte Prägewandbekleidung: Die Prägetapete besteht aus zwei aufeinanderkaschierten Papierschichten. Die Prägung wird beim Tapezieren erhalten.

;
Content

Sie haben Fragen?

Kontakt

Wir beraten
Sie gerne!

Mo-So: 8 - 20 Uhr

02368 - 857043


oder per E-Mail

info@bricoflor.de

oder per E-Mail

bricoflor.de 4.72 140