Unser Kompetenzteam berät Sie gern bei Ihren Projekten!
02368-857043

Wie werden Teppichfliesen verlegt?

Prinzipiell gilt, dass Teppichfliesen bei Raumgrößen unter ca. 30 m² lose verlegt werden.

Selbstklebende Teppichfliesen (z.B. selbstklebende Nadelfilz-Teppichfliesen) sind mit einem Kleberücken ausgestattet. Hier muss die Schutzfolie abgezogen werden. Anschließend werden die selbstklebenden Teppichfliesen direkt auf den Unterboden gelegt und festgedrückt.

1. Was muss vor dem Verlegen von Teppichfliesen beachtet werden?

Bereits vor dem Verlegen müssen Sie die Teppichfliesen auf Farb- und Chargengleichheit überprüfen. Bei unterschiedlichen Fabrikationsreihen sollten die Teppichfliesen so sortiert werden, dass immer dieselben Chargen in einem Raum verlegt werden. Bitte beachten Sie, dass auch in denselben Chargen produktionsbedingt minimale Farbabweichungen auftreten können.

Vor dem Verlegen müssen die Teppichfliesen aus der Verpackung genommen werden und bei einer Zimmertemperatur von 24 °C flach gelagert werden.

Der Untergrund, auf dem die Teppichfliesen verlegt werden, muss hart, sauber, trocken und eben sein. Schalten Sie Ihre Fußbodenheizung 48 Stunden vor dem Verlegen ab.

2. Auf welche Unterböden kann man Teppichfliesen verlegen?

Je nach Hersteller und Teppichfliesenart können die Fliesen auf unterschiedlichen Unterböden verlegt werden. Hierfür entnehmen Sie bitte die Informationen aus den spezifischen Verlegeanleitungen der Hersteller.

Teppichfliesen von Heuga können beispielsweise auf jedem ebenen Boden wie Parkett, Laminat und Stein verlegt werden.

Teppichfliesen mit einer PVC-Beschichtung können unter Umständen mit dem Unterboden reagieren, beispielsweise mit Substanzen aus Bitumen oder Asphalt. Auch bestimmte Arten von Klebebändern können eine chemische Reaktion mit dem Rücken der Teppichfliese auslösen. Bitte beachten Sie die spezifischen Herstellerangaben.

Generell gilt, dass Teppichfliesen nicht für eine Verlegung auf einem weichen Untergrund, wie Teppichböden geeignet sind.

3. Welches Werkzeug braucht man zum Verlegen von Teppichfliesen?

Zum Verlegen der Teppichfliesen benötigen Sie folgende Werkzeuge: ein Maßband, ein Lineal, ein Stück Kreide und ein Teppichmesser. Zum Fixieren der Teppichfliesen wird doppelseitiges Klebeband empfohlen.

4. Welche Verlegarten gibt es?

Teppichfliesen können, abhängig vom Dekor, auf verschiedene Art und Weise verlegt werden. Die Art der Verlegung bestimmt dabei das optische Erscheinungsbild.

Die drei klassischsten Verlegemethoden sind die Verlegung im Schachbrettmuster, die monolithische Verlegung und die freie Verlegung. Auf der Verpackung oder in der mitgelieferten Verlegeanleitung finden Sie Hinweise bezüglich der Verlegung. Kleine Piktogramme verweisen auf die Art der Verlegung. Auf dem Rücken der Teppichfliesen sind Pfeile aufgedruckt, die die Verlegerichtung ebenfalls vorgeben.

monolithisches_Verlegen monolithisches Verlegen (monolithic): Bei der sogenannten monolithischen Verlegeweise werden alle Teppichfliesen in gleicher Pfeilrichtung verlegt. Beim monolitischen Verlegen entsteht eine nahezu nahtlose Fläche, die den Bodenbelag als durchgängig erscheinen lässt.

 

verlegung-im-schachbrettmuster Verlegung im Schachbrettmuster (quarter turn): Die klassische Methode der Verlegung von Teppichfliesen wird als Schachbrettmuster bezeichnet. Diese Verlegeart wird auch als quarter turn bezeichnet. Bei der Verlegung im Schachbrettmuster werden die angrenzenden Teppichfliesen um jeweils eine Vierteldrehung versetzt verlegt, sodass die Verlegepfeile nie in die gleiche Richtung zeigen. Werden Teppichfliesen im Schachbrettmuster verlegt, wird die Fliesenoptik auf dem Boden betont.

 

freie_verlegung Freie Verlegung (random lay): Die freie Verlegung erlaubt ein Verlegen ohne Vorgaben. Beim freien Verlegen ist Kreativität gefragt. Es können bestimmte Effekte und Formen bei dieser Verlegemethode geschaffen werden.

5. Wo beginne ich im Raum mit der Verlegung?

Teppichfliesen lassen sich kinderleicht und schnell verlegen. Daher sind Teppichfliesen auch für Laien ideal geeignet. Teppichfliesen werden in der Regel lose, d.h. ohne Kleber auf den Unterboden verlegt.

Die Verlegung von Teppichfliesen beginnt in der Regel in der Raummitte. Bestimmen Sie zunächst die Raummitte. Zeichnen Sie nun ausgehend von den Wänden eine orthogonale Linie mit Kreide auf den Untergrund. An dem Punkt, wo sich beide Linien kreuzen, befindet sich die Raummitte. Die erste Teppichfliese wird in den rechten Winkel der beiden Kreidelinien gelegt. Bodenleger bezeichnen diese Teppichfliese als Fixfliese, von der aus die restlichen Teppichfliesen in Richtung der Wände verlegt werden. Positionieren Sie nun die restlichen Teppichfliesen entlang der beiden Kreidelinien, sodass eine Kreuzform entsteht. Diese beiden Hauptlinien sollten zur Stabilisierung mit doppelseitigem Klebeband fixiert werden. Teppichfliesen werden im Schachbrettmuster, monolithisch oder frei, je nach Herstellerangaben, verlegt.

Als nächstes muss die Randfliese zugeschnitten werden, sodass die Lücke zwischen der Wand und der letzten Teppichfliese gefüllt werden kann. Hierfür drehen Sie die zu schneidende Fliese auf den Rücken und schneiden diese mit Hilfe eines Lineals und eines Teppichmessers zu. Anschließend setzen Sie die zugeschnittene Teppichfliese mit der Schnittseite in Richtung Wand ein. Es wird empfohlen, die Randfliesen ebenfalls mit doppelseitigem Klebeband zu fixieren. Beginnen Sie nun, die vier entstandenen Quadrate mit den restlichen Teppichfliesen zu füllen. Hierbei beginnen Sie stets in der Mitte und verlegen dann gleichmäßig in Richtung Wand.

Beachten Sie, dass die Teppichfliesen immer auf Stoß verlegt werden. Nur so kann ein optimaler Kantenschluss in alle Richtungen gewährleistet werden. Bei Teppichfliesen mit einem hohen Flor wie z.B. Hochflor / Langflor / Shaggy Teppichfliesen muss beachtet werden, dass die Fasern nicht zwischen den einzelnen Teppichfliesen eingeklemmt werden.

Haben Sie noch Fragen: Dann empfehlen wir das offizielle Verlegevideo der Firma Heuga, das Sie in unserem YouTube-Channel oder hier im Blog finden:

;
Content

Sie haben Fragen?

Kontakt

Wir beraten
Sie gerne!

Mo-So: 8 - 20 Uhr

02368 - 857043


oder per E-Mail

info@bricoflor.de

oder per E-Mail

bricoflor.de 4.74 156