Kontakt
Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne! Kontakt Mo.-So.: 8 - 20 Uhr 0202 69508170 oder per E-Mail [email protected]

Terrassenfliesen – Ihr Weg zum Zuhause im Garten

Der Alltag der meisten Menschen ist stressig und wenig erholsam. Umso wichtiger ist es, sich in den eigenen vier Wänden wohlzufühlen und neue Energie tanken zu können. Ganz ähnlich verhält es sich oftmals mit dem kürzesten Weg nach Draußen: Ihrem Garten. Terrassenfliesen helfen Ihnen dabei Ihre Außenanlage natürlich, nachhaltig und vor allem schön zu gestalten.

Mehr erfahren

Terrassenfliesen

  • Bestpreisgarantie

    Garantiert keinen Cent zu viel bezahlen!
  • Individuelle Angebote

    Größere Projekte geplant? Jetzt Ihren Sonderpreis anfragen!
  • Kostenloser Musterservice

    Jetzt bis zu 8 kostenlose Handmuster anfragen!

Verschiedene Faktoren machen eine Fliese erst zu einer Terrassenfliese

Wer auf der Suche nach der richtigen Terrassenfliese für den Außenbereich ist, der kann sich an verschiedenen Faktoren orientieren. Denn nicht jede Fliese ist für den Einsatz auf der Terrasse deklariert. Grundsätzlich ist es aber eventuell möglich, das gewünschte Produkt auch draußen zu verwenden. Hier spielen wichtige Faktoren wie Material, Rutschfestigkeit, Format, Gewicht oder Abrieb eine wichtige Rolle. Im Zweifelsfall gilt jedoch: Ist die Fliese im Online-Shop als Terrassenfliese ausgezeichnet, können Sie sie auch als solche verwenden.

Die richtige Abriebklasse ist besonders wichtig für den Außenbereich

Zwar wurde der Abrieb als wesentlicher Faktor einer Terrassenfliese aufgezählt, jedoch werden Sie genaue Angaben zur Abriebklasse vermutlich nur in den wenigsten Fällen finden. Dies hat den einfachen Grund, dass diese nur dann angegeben wird, wenn die Nutzfläche der Keramik glasiert wurde. Aufgrund der Materialbeschaffenheit von Terrassenfliesen sind glasierte Produkte eher selten. Sollten Sie jedoch ein glasiertes Produkt verwenden wollen, empfiehlt sich für den Außenbereich mindestens eine Abriebklasse der Stufe 4. In den meisten Fällen bestehen Produkte für den Außenbereich jedoch aus sogenanntem Feinsteinzeug, welches aufgrund seiner hohen Brenntemperatur automatisch der höchsten Abriebklasse entspricht.

Das richtige Material für den Außenbereich – so ist die Frostbeständigkeit gleich mit inbegriffen

In der Regel bestehen Fliesen aus Keramik aus einem der drei verschiedenen Materialien: Steingut, Steinzeug und Feinsteinzeug. Bei der Auswahl Ihrer Terrassenfliesen ist es besonders wichtig, diesen Unterschied zu kennen. Denn jedes Material besitzt eine andere Dichte, die unter anderem bestimmt, wie belastbar der Boden im Endeffekt ist und wie viel Wasser er im Verhältnis aufnehmen kann. Sollten Sie sich nicht sicher sein, aus welchem Material die gewünschte Terrassenfliese besteht, überprüfen Sie ganz einfach im Datenblatt der Produkte, ob diese frostbeständig sind. Falls sie es nicht sind, sollten Sie sie auf keinen Fall im Außenbereich verwenden.

Das wohl am wenigsten geeignete Material für den Außenbereich ist Steingut. Fliesen aus Steingut können bis zu knapp 10% Wasser in sich aufnehmen. Wird die Außentemperatur im Winter zu stark unterschritten, gefriert das Wasser, es breitet sich aus und die Fliese kann platzen. Darüber hinaus sind sie nicht besonders belastbar. Gerade im Außenbereich sollte unser Boden aber Schmutz und einer härteren Behandlung gewachsen sein.

Wer auf der Terrasse also zu Keramik greifen möchte, dem seien mindestens Steinzeugfliesen ans Herz gelegt. Diese nehmen deutlich weniger Wasser auf und sind dadurch meist frostsicher. Sie sind wesentlich stabiler und robuster als die oben genannten Fliesen, weshalb man sie auch für den Boden verwenden kann. Wer aber auf Nummer Sicher gehen möchte verwendet die dritte der drei Materialzusammensetzungen. Feinsteinzeug nimmt gerade einmal 0,5% seines Gewichts an Wasser auf, weshalb Sie sich wegen Frost keine Sorgen mehr machen brauchen. Zudem wird es bei weit höheren Temperaturen gebrannt und ist durch seine enorme Dichte das widerstandsfähigste der drei Tongemische. Deshalb findet es auch häufig Anwendung im öffentlichen Bereich und wird beispielsweise für Bahnhöfe, Einkaufszentren oder in der Industrie verwendet.

Auch eine erhöhte Rutschhemmung sollte bei Terrassenfliesen gegeben sein

Während die richtige Abriebklasse oder das richtige Material dafür sorgen sollen, dass Ihr neuer Boden keinen Schaden nimmt, sollten Sie für Ihre eigene Sicherheit den nächsten Faktor berücksichtigen: Die Rutschsicherheit.

Grundsätzlich werden Fliesen in die Rutschfestigkeitsklasse R9 – R13 eingeteilt. R9 bietet im Vergleich die wenigste Sicherheit, ist für häusliche Anwendung auf gerader Ebene aber mehr als ausreichend. Da mit steigender Stufe auch die Reinigung aufwändiger wird, empfiehlt sich für die meisten Produkte im Innenbereich eine Rutschfestigkeit von R9 – R10.

Gerade auf der Terrasse oder im Garten müssen Sie jedoch mit widrigeren Umständen rechnen. Schrägen gehören hier ebenso zum Alltag wie nasse und verschmutzte Oberflächen durch Regen, Laub und Unwetter. Die Kombination von Beidem erfordert umso mehr eine geeignete Rutschfestigkeit. In der Regel werden Terrassenfliesen daher von vorneherein mit einer rutschfesten Nutzfläche der Kategorie R11 versehen, zu der Sie mindestens, aus Gründen Ihrer eigenen Sicherheit, greifen sollten.

Terrassenfliesen in allerlei Designs und Stärken

Nur weil man auf Widerstandsfähigkeit und Sicherheit achten sollte, heißt dies noch lange nicht, dass Sie auf ein schönes Aussehen verzichten müssen. Ganz im Gegenteil! Von vielen Menschen wird der Garten oder Balkon mittlerweile als Erweiterung des Wohnraums betrachtet. Designübergreifende Dekore werden minimal durch Glasfronten oder Eingangsbereiche getrennt, darüber hinaus jedoch wieder aufgegriffen. Da ist es nur natürlich, dass sich die beliebtesten Optiken auch Außen wiederfinden lassen.

Holzoptik – ein natürliches Erscheinungsbild für mehr Harmonie im Außenbereich

Besonders ins Auge fallen hier die großflächigen Holzoptiken, die dank modernster Fertigungsverfahren kaum von echtem Holz zu unterscheiden sind. Mit ihnen erhält man automatisch ein natürliches Ambiente und einen Rückzugsort, der nicht vom Ton der Großstadt geprägt wurde. Der Grund lieber auf Terrassenfliesen zu setzen als auf das Original liegt dabei klar auf der pflegeleichten und robusten Materialwahl, mit der Sie sich viel Arbeit im Alltag ersparen können.

Naturstein – eine naheliegende Assoziation

Die wohl beliebtesten Dekore für die Terrasse und den Garten sind jedoch nach wie vor Terrassenfliesen in Natursteinoptik. Produkte aus Steinzeug und Feinsteinzeug sind nicht nur stabil, sondern wirken auch manchmal geradezu massiv. Wie ein unbeweglicher, geformter Stein bilden die Platten Begrenzungen für Pflanzen aller Art, wirken durch ihr besonders natürliches Aussehen so, als hätten sie dort schon immer gelegen. Dargestellte Gesteinsadern und Mineralien unterstreichen dann gleich nochmal die Authentizität dieses Gesamteindrucks.

Betonoptik – mehr Kontrast durch urbanen Stil

Darüber hinaus gibt es einen weiteren Trend, der auch vor dem Garten keinen Halt macht. Die Rede ist natürlich vom urbanen Flair schlechthin: der Betonoptik. Vom Menschen hergestellt und bearbeitet wirken diese Dekore, als hätte man sie penibel in Form gegossen und glattgestrichen. Das Ergebnis ist ein Kontrast zu den grünen und bunten Farben der Natur. Dennoch wirkt er nicht störend, sondern fügt sich harmonisch in das Gesamtbild eines gepflegten Außenbereichs ein.

Format, Stärke und Gewicht – exklusives Aussehen mit praktischen Vorzügen

Eine weitere Besonderheit von Terrassenfliesen liegt in ihrer Größe, ihrer Stärke und in ihrem Gewicht, die auf der einen Seite maßgeblich zu dem Aussehen der Fliesen beitragen, auf der anderen Seite aber auch eine praktische Komponente aufweisen. Denn wer die Formate der meisten Produkte betrachtet, die speziell für den Außenbereich angeboten werden, wird feststellen, dass der Trend vor allem zu größeren Abmessungen geht. So sind 120 x 120 cm Fliesen keine Seltenheit! Große Flächen sehen nämlich nicht nur schick aus, sie erfüllen auch einen Zweck. Denn neben Nässe und Schmutz gehört auch Wind zu den unberechenbarsten Faktoren im Außenbereich. Benutzt man nun die Terrassenfliesen beispielsweise als lose angelegten Weg durch den Garten und lässt diese deshalb nur in ein Kiesbett oder ähnliches ein, ist es möglich, dass herkömmliche Fliesen vom Wind erfasst werden.

Größe ist jedoch nicht alles. Ein weiterer entscheidender Faktor von Terrassenfliesen ist zudem ihre Stärke. Diese beträgt bei den meisten Produkten bis zu 20 mm. So erreicht die Keramik ein beachtliches Gewicht, wodurch verhindert werden soll, dass Ihr Boden einem starken Wind ungeschützt ausgesetzt ist. Sichern Sie sich bei der Verlegung also ausreichend Hilfe, um die schweren Platten im Zweifelsfall zu zweit an dem gewünschten Platz zu verlegen!

Eine große Auswahl an Terrassenfliesen jetzt bequem online kaufen bei BRICOFLOR!

Warten Sie also nicht länger und suchen Sie sich noch heute die geeignete Terrassenfliesen für Ihren Garten oder Terrasse aus! Entdecken Sie eine große Auswahl und vielfältige Produkte auf BRICOFLOR, Ihrem Online-Shop für Wand- und Bodenbeläge! Profitieren Sie zudem von unseren zahlreichen Serviceangeboten, die Ihren Einkauf bei uns zum reinsten Vergnügen machen sollen! Sparen Sie beispielsweise bares Geld, dank unserer bewährten Bestpreis-Garantie. Wer sich hingegen vorab ein Bild von seinem neuen Außenbereich machen möchte, der ist mit unserem kostenlosen Musterservice, über den Sie im Vorfeld aussagekräftige Musterstücke bestellen können, bestens bedient! Bei einer größeren Bestellung erstellt Ihnen einer unserer Servicemitarbeiter auf Anfrage auch gerne ein individuelles Angebot, bei dem Sie dann noch mehr sparen können! Sie haben Fragen zu einem unserer Produkte oder Ihrer Lieferung? Wir beraten Sie gerne persönlich. Rufen Sie uns einfach unter unserer Hotline an oder stellen Sie Ihre Frage online via E-Mail, Live Chat oder Kontaktformular. Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns bereits darauf, von Ihnen zu hören!