SALE: Bis zu 70% in vielen Kategorien sparen!     

Close icon

Laminat auf Teppich verlegen – Ob und wie es funktioniert

Am ersten Tag begeistert ein Teppichboden durch seine schmeichelnde Oberfläche und seine ansprechenden Farben. Doch früher oder später werden ihm Flecken, hartnäckige Verschmutzungen und Abnutzungserscheinungen durch die tägliche Beanspruchung zum Verhängnis und ein neuer Bodenbelag soll her. Nicht selten fällt dabei die Wahl auf Laminat, da es hohe Funktionalität zu einem kleinen Preis bietet. Dabei kommt man schnell in die Versuchung, die neuen Dielen einfach auf dem alten textilen Boden zu platzieren, um sich die mühselige Entfernung des Teppichbodens zu ersparen. Daher möchten wir mit unserem heutigen Beitragen die Frage beantworten, ob die Verlegung eines Laminats auf Teppich zu empfehlen ist und was es dabei zu beachten gilt.

Was spricht für Laminat und wie wird es verlegt?

Wer mit seinem ausgedienten Teppichboden nicht mehr zufrieden ist, kann sich mit einem Laminatboden einen Bodenbelag mit starken Eigenschaften sichern, ohne tief in die Tasche greifen zu müssen. Ein wesentlicher Vorteil gegenüber textiler Auslegware ist es, dass die Dielen sehr pflegeleicht sind und in der Regel nur mit einem Staubsauger gereinigt werden müssen. Gleichzeitig überzeugen sie durch eine hohe Strapazierfähigkeit, die gerade bei Langflor-Teppichböden nur in seltenen Fällen vorliegt. Laminat verspricht eine natürliche Atmosphäre ohne großen Aufwand und ist heutzutage sogar in authentischer Stein-Optik erhältlich. Die meisten Kollektionen können zudem problemlos in Verbindung mit einer Fußbodenheizung (Warmwasser) genutzt werden, die eine wohlige Wärme in Ihre Räumlichkeiten einkehren lässt.

Für die Anbringung der Planken stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Die klassische Herangehensweise besteht in einer vollflächigen Verklebung, die dem Boden festen Halt bietet. Bei einer Vielzahl an modernen Produkten ist jedoch ein Klicksystem vorhanden, das eine schwimmende Verlegung ermöglicht. Dafür wird keinerlei Klebstoff benötigt, was die Anbringung deutlich vereinfacht. Stattdessen werden die Dielen mit Hilfe der Klickverbindungen aneinandergereiht und auf dem Untergrund verteilt. Als Unterlage dient in der Regel eine Trittschalldämmung, die die Übertragung von Gehgeräuschen unterbindet.

Textile Auslegware unter Laminatboden – eine Quelle vielfältiger Risiken

Da ein Teppichboden meist verklebt wird, ist es gar nicht so einfach, den unliebsamen Alltagsbegleiter wieder aus den eigenen vier Wänden zu verbannen. Der hohe Arbeitsaufwand und die damit verbunden Kosten verleiten dazu, den Schritt der Entfernung zu überspringen und gleich mit der Verlegung des neuen Bodenbelags loszulegen. Schließlich kann ja der textile Boden einfach die Trittschalldämmung ersetzen und noch zusätzlich etwas Geld sparen – oder? Doch in der Tat ist die Anbringung von Laminat auf Teppichböden mit einer Reihe verschiedener Probleme verbunden, die auf den ersten Blick möglicherweise gar nicht ersichtlich sind.

Zunächst schränkt Sie das Vorhaben in der Wahl der Verlegemethode ein, da die Verklebung der Planken auf der Auslegware nicht erfolgen kann. Somit bleibt nur noch die Option des Klickverfahrens – doch selbst diese ist nur dann umsetzbar, wenn Sie einen Teppichboden mit niedriger Nutzschicht besitzen. Andernfalls federt der Bodenbelag bei jedem Schritt auf dem weichen und langen Garn mit, was dazu führen kann, dass die Steckverbindungen aufgrund der starken Belastung beschädigt werden. Nicht umsonst ist in den Verlegeanleitungen für Laminatböden die Rede davon, dass der Untergrund glatt und vor allem fest sein muss. Erst diese Beschaffenheit bietet die richtigen Voraussetzungen für ein optimales Ergebnis, das auch den alltäglichen Beanspruchungen standhalten kann.

Versteckte Brutstätte für Keime und Schimmel

Sind die Planken erst einmal auf dem alten Bodenbelag platziert, so ergibt sich ein weiteres Problem, was oft erst im Nachhinein auffällt: Bei der regelmäßigen Reinigung kann nur die Oberfläche erreicht werden, nicht aber der unten gelegene Teppichboden. Wurde dieser vor der Verlegung nicht gründlich gesäubert, so kann es zu Belästigung durch unangenehme Gerüche kommen. Doch auch wenn Sie die Auslegeware vorher reinigen, kann sie trotzdem die Bildung von Schimmel begünstigen und als Nährboden für Milben dienen. Dies hängt damit zusammen, dass angestaute Feuchtigkeit aufgrund des Laminats nicht ohne Weiteres entweichen kann und somit in den Fasern verbleibt.

Laminat auf Teppichboden anbringen: Probleme & Risiken
  • Verklebung nicht möglich
  • Klickverbindungen können brechen
  • Geruchsbelästigung bei verschmutztem Teppichboden
  • Schimmelgefahr
  • Nicht für Allergiker geeignet
  • Bei Wasserschäden wird das Laminat nicht ersetzt

Durch die Fugen zwischen den Planken können Schmutzpartikel in die Tiefe des Teppichbodens gelangen und werden durch den Federeffekt beim Begehen des Bodens wieder abgegeben. Somit stellt die Kombination eines Laminatbodens mit einer Auslegware als Unterlage ein ernst zu nehmendes gesundheitliches Risiko dar und ist vor allem für Allergiker nicht zu empfehlen. Zuletzt sei auch auf die Problematik in Versicherungsfragen hingewiesen: Kommt es zu einem Wasserschaden in Ihrer Wohnung, so wird meistens nur der erste Bodenbelag erstattet. In diesem Fall würde somit nur Ihr alter Teppichboden, nicht aber das frisch erworbene Laminat ersetzt werden.

Wir hoffen, dass wir mit unserem Beitrag verdeutlichen konnten, warum es wichtig ist, die abgenutzte Auslegware vor der Anbringung des Laminats zu entfernen und eventuell sogar in die Hilfe eines Handwerkers zu investieren. Falls Sie noch auf der Suche nach passenden Dielen für Ihr Zuhause sind, können Sie sich von dem vielseitigen Sortiment in unserem Online-Shop inspirieren lassen. Dort sind beliebte Marken wie Joka oder BerryAlloc vertreten, die Ihnen erstklassige Produkte für verschiedene Einsatzbereiche bieten. Möchten Sie sich genauer über die Eigenschaften eines bestimmten Laminatbodens informieren, können Sie uns eine kurze Anfrage mit Hilfe des Kontaktformulars senden. Unser Serviceteam steht Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite!

Bis zum nächsten Mal! Ihr Team von BRICOFLOR, dem bekannten Online-Shop für Wand- & Bodenbeläge!

Freitag, 16. September 2016

Zurück zu den Beiträgen