SALE: Bis zu 70% in vielen Kategorien sparen: Nur bis zum 13. Mai!

Close icon

Hochwertiges Laminat – diese Qualitätskriterien sollten Sie kennen!

Freitag, 1. Juni 2018

Hochwertiges Laminat – diese Qualitätskriterien sollten Sie kennen!

Ein hochwertiger Laminatboden kann einen Raum nicht nur optisch, sondern auch technisch verbessern. Doch den richtigen zu finden, kann manchmal kompliziert und mühsam sein: Bei der großen Auswahl an unterschiedlichen Kollektionen, gepaart mit einer Vielzahl an unbekannten Produkteigenschaften, verliert man schnell den Überblick. Mit diesem Beitrag möchten wir Ihnen helfen, sich im Dielen-Dschungel zurechtzufinden, und stellen Ihnen die wichtigsten Kriterien vor, die Ihnen Auskunft über die Qualität eines Laminatbodens geben.

Klasse auf einen Blick erkennen – die ersten Anhaltspunkte

Nutzklassen-Schaubild Wohn- & Objektbereich

Das Nutzklassen-System mit Symbolen für Wohnbereich (oben) und Objektbereich (unten).

Beim Kauf eines Laminatbodens bietet Ihnen die Nutzungsklasse eine zuverlässige Orientierung. Diese zeigt an, für welche Bereiche ein Bodenbelag geeignet ist. Dabei gilt: Je größer die Zahl, desto strapazierfähiger das Laminat.

Die Nutzungsklasse setzt sich aus zwei Ziffern zusammen. Beginnt sie mit einer 2, so handelt es sich dabei um einen Bodenbelag für private Nutzung, steht die Ziffer 3 am Anfang, so ist er für den Objektbereich zugelassen. Innerhalb dieser beiden Kategorien wird eine zusätzliche Unterteilung je nach Höhe der Belastung getroffen, die sie an der zweiten Ziffer der Nutzungsklasse erkennen: 1 steht hierbei für wenig beanspruchte Räume, 2 für Bereiche mit mittelstarker Belastung und 3 für hochfrequentierte Räume. Mit einem Laminat der Nutzungsklasse 21 können Sie entsprechend nur selten genutzte Abschnitte Ihrer Wohnung ausstatten, während ein Laminat mit der Nutzungsklasse 33 sogar den höchsten Belastungen im gewerblichen Bereich standhält. Selbstverständlich spricht nichts dagegen, Dielen mit einer Eignung für den Objektbereich auch in den eigenen vier Wänden zu verlegen.

Am besten überzeugt ein Laminatboden, von dessen Qualität der Produzent selbst begeistert ist. Deshalb stellt die Verfügbarkeit einer Herstellergarantie eine einfache Möglichkeit dar, einen hochwertigen Bodenbelag schnell zu erkennen. Bei renommierten Herstellern wie Joka oder BerryAlloc können Sie auf eine Garantie von bis zu 25 Jahren vertrauen. Von dieser können Sie Gebrauch machen, falls das Laminat Ihren hohen Ansprüchen nicht gerecht wird und Mängel aufweist.

Technische Raffinesse: Diese Merkmale versprechen hohe Widerstandsfähigkeit

BerryAlloc Naturals Raumbild

BerryAlloc Naturals "Frosted Oak"

Den Kern eines Laminatbodens bildet seine Trägerplatte, die maßgeblich für seine Robustheit verantwortlich ist. Allgemein kommen zwei Arten von Trägerplatten zum Einsatz: MDF (Medium Density Fibreboard) und HDF (High Density Fibreboard). Im Vergleich zu MDF-Trägerplatten zeichnen sich HDF-Trägerplatten durch eine höhere Dichte der verwendeten Holzspäne aus, die den Dielen zusätzliche Stabilität verleiht. Deshalb sollten Sie sich stets für eine Variante mit HDF-Kern entscheiden, wenn Sie auf der Suche nach einer widerstandsfähigen Lösung für Ihre Räume sind.

Wie strapazierfähig eine Kollektion ist, erkennen Sie darüber hinaus an zwei technischen Eigenschaften. Die Abriebfestigkeit wird mit den Klassen AC1 bis AC5 angegeben, wobei AC5 die höchste Beständigkeit gegenüber mechanischen Beanspruchungen bietet. Ob Stöße oder fallende Gegenstände für Ihr neues Laminat gefährlich werden könnten, können Sie der Klasse IC1 bis IC3 entnehmen. Auch hier entspricht der höhere Wert einer besseren Beständigkeit gegen Stoßbeanspruchung.

Ein weiteres Qualitätskriterium, das sich einfach überprüfen lässt, stellt die Stärke der Dielen dar. Hochwertige Laminatböden sparen nicht am Material, sodass die Dielenhöhe meist mindestens 7 mm beträgt. Diese erhöht die Stabilität der gesamten Planke und zahlt sich insbesondere bei der Verlegung aus: Da viele Hersteller mittlerweile auf unkomplizierte Klick-Systeme für die Installation setzen, ist eine ausreichende Dielenstärke unabdingbar, damit die Klick-Verbindungen nicht bereits beim ersten Handgriff Brüche aufweisen.

Nicht nur etwas fürs Auge – authentische Holzimitation

BerryAlloc Chic Vanille Eiche Raumbild

BerryAlloc Chic

Damit Laminat einem echten Holzboden nahekommen kann, braucht es mehr als nur ansprechende Muster und Farben. Deshalb sollten Sie beim Kauf unbedingt darauf achten, dass die Deckschicht mit einer Struktur, beispielsweise einer Synchronpore, versehen ist. Die behandelte Oberfläche verschafft eine authentische Haptik, die Ihnen das Gefühl geben wird, auf richtigem Holz zu gehen. Die optische Wirkung wird verstärkt, wenn dieser über 2V- oder 4V-Fugen verfügt. Dadurch bleiben die Dielen in ihrer Form erkenntlich, sodass ein natürliches Erscheinungsbild entsteht. Damit Sie auch noch nach Jahren Vergnügen an Ihrem Laminat finden können, sollten Sie sich für eine Kollektion entscheiden, die als lichtecht deklariert ist. Dies ist besonders wichtig, falls Sie sie in einem Raum mit viel Sonnenlicht verlegen möchten. Die Lichtechtheit garantiert, dass die Farben trotz der beständigen Einwirkung von UV-Strahlen erhalten bleiben.

Zukunftsorientiert und innovativ: Mit diesen Extras punkten moderne Laminatböden

Für viele Verbraucher gewinnt ein respektvoller Umgang mit der Natur immer mehr an Bedeutung. Daran nehmen sich auch die großen Hersteller ein Beispiel und bemühen sich um eine umweltgerechte Produktion ihrer Kollektionen. Ob die, die Sie ausgewählt haben, dazu zählt, erkennen Sie an Zertifizierungen wie dem Gütesiegel des Blauen Engels. Dieses zeigt an, dass die Materialien aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen und keine für die Umwelt schädlichen Stoffe für die Herstellung verwendet wurden.

Lange Zeit galt Wasser als der absolute Erzfeind des Holzbodens. Mittlerweile statten viele Hersteller ihre Dielen mit einer imprägnierten Deckschicht aus, sodass kleine Flüssigkeitsmengen nicht direkt zu unansehnlichen Aufwölbungen führen. Auch das Problem mit hörbaren Schritten lösen moderne Unternehmen ganz geschickt: Dank einer integrierten Isolationsschicht ist eine zusätzliche Trittschalldämmung nicht notwendig.

Laminat bei BRICOFLOR kaufenWir hoffen, Ihnen nähergebracht zu haben, wie Sie selbstständig qualitativ hochwertiges Laminat erkennen können. Wenn Sie Lust haben, Ihre neuen Kenntnisse auf die Probe zu stellen, dann blicken Sie einfach in unser Sortiment. Dort finden Sie eine große Auswahl an erstklassigen Kollektionen, die Ihre Räume perfekt ergänzen werden.

Sollten Sie noch Fragen zu den Produkteigenschaften haben, wenden Sie sich an uns. Schreiben Sie uns eine Nachricht mit Hilfe des Kontaktformulars und wir werden Ihnen helfen!

Wir sagen bis zum nächsten Mal! Ihr Team von BRICOFLOR, der Nr.1 für Wand & Boden.

Zurück zu den Beiträgen