Unsere Vorteile
  • Große Auswahl mit über 30.000 Produkten
  • Bestpreis-Garantie
  • Muster-Service
  • Kostenlose Musterzusendung
  • Die größte Auswahl im Internet

Wir sind Europas größter Onlinehändler rund um Boden, Wand und Decke. Seit 2007 sind wir stolz, immer die günstigsten Preise und erstklassigen Service bieten zu können.
Zum BRICOFLOR-Onlineshop
Testberichte & Vergleiche

Wasserfestes Laminat: Diese Laminatböden eignen sich für Feuchträume!

Blog Feuchträume Bricoflor BodenLaminat ist eine geniale Erfindung für alle, die von der Optik und Funktionalität eines Holzfußbodenbelags überzeugt sind, jedoch kein großes Geld für echtes Parkett ausgeben möchten. Einen Laminatbelag gibt es in verschiedenen Ausführungen und Qualitäten. Nicht alle Sorten einigen sich jedoch gleichermaßen für die Verlegung in der Küche oder im Bad. Falls Sie aber doch mit dem Gedanken spielen, diesen Bodenbelag in den Feuchträumen zu verlegen, erklären wir Ihnen im Folgenden, was Sie dabei beachten müssen

Was unterscheidet einen Feuchtraum-Laminat von einem herkömmlichen Laminatboden?

Im Gegensatz zum Parkett handelt es sich beim Laminat nicht um Vollholz. Stattdessen bestehen die Dielen aus einer robusten und stabilen Holzwerkstoff-Trägerplatte mit einer hochwertigen Dekorschicht. Bei wasserresistentem Laminat beinhaltet die Trägerplatte ein Kunststoffprofil, das sogenannte „Aqua Floor“, was der Feuchtigkeit deutlich besser standhält. Damit Ihr Boden in der Küche oder im Bad von ständiger Nässe und Spritzwasser nicht aufquillt, sind die Oberflächen und die Kanten der Planken imprägniert. In der Regel ist auch die Deckschicht noch einmal zusätzlich mit Kunstharz behandelt, um sie wirklich völlig wasserdampfdicht zu machen.

Speziell für die Nutzung im Badezimmer ist die Oberfläche des wasserfesten Laminats für mehr Rutschfestigkeit mit einer Vinylbeschichtung verarbeitet. Die genoppte Struktur bietet beim Betreten mit nassen Füßen einen sicheren Stand. Darüber hinaus verfügt diese Laminatsorte über ein verbessertes Klicksystem, das besonders dicht schließt. Für mehr Sicherheit und Nässeschutz können die Dielen zusätzlich mit wasserfestem Leim verbunden und angeklebt werden.Laminat Feuchträume Bad Küche

Zusätzlicher Schutz Ihres Laminats in Feuchträumen

Falls Sie sich für ein wasserresistentes Laminat entscheiden sollten, reicht es nicht aus, den Belag einfach schwimmend oder verklebt zu verlegen, sondern es müssen zudem alle Anschlüsse abgedichtet werden. Es ist daher empfehlenswert, die Fußleisten, Profile und Rohrleitungen zusätzlich mit Silikon zu schließen. Um Rissbildung und Eindringen der Feuchtigkeit zu vermeiden, ist es wichtig, eine ausreichende Dehnungsfuge mit mindestens 10 mm zu allen vier Wänden und anderen aufsteigenden Bauteilen einzuhalten. Diese sollte ebenfalls mit Silikon ausgespritzt werden. Anders als bei normalem Laminat, wird seine Variante für Feuchträume durch die „Quellfähigkeit“ definiert. Diese darf bei einem geeigneten Boden nicht mehr als 5 % besitzen.

Damit Ihr Bodenbelag im Feuchtraum Ihnen länger dient, sollten einige grundlegende Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden:

  • (!) Wasserpfützen und stehendes Wasser müssen unbedingt vermieden werden (auch bei der Bodenreinigung) 
  • (!) Die Duschkabine muss über eine völlig dicht verschließbare Tür verfügen und die Badewanne mit einem Vorhang ausgestattet sein
  • (!) Den Boden sollte regelmäßig beim Reinigen auf mögliche Beschädigungen überprüft und falls notwendig, möglichst schnell repariert werden

Laminat Feuchträume Bad Küche

Feuchtraumlaminat: Hersteller & ausgewählte Produkte

Nachdem wir Ihnen nun jede Menge nützliche Fakten rund um das wasserfeste Laminat vorgestellt haben, wollen wir Ihnen auch einige Hersteller und ihre innovativen Bodenbeläge für die Küche und das Bad präsentieren.

BerryAlloc Ocean

17 erlesene Dekore der BerryAlloc Ocean-Kollektion zeigen sich in gemütlich-warmen Erdtönen sowie im eleganten Weiß. Der Hersteller bietet aber auch eine stilvolle Alternative in Form von Ausführungen im Fliesen-Look. Die Oberfläche der Dielen ist mit HydroPlus beschichtet und macht den Boden weniger angreifbar gegenüber Feuchtigkeit. Dadurch enden geringe Wassermengen nicht gleich in einer Materialverformung und der harmonische Laminatbelag bleibt Ihnen länger erhalten.

Berry Alloc Laminat Feuchträume Bad Küche

Berry Alloc Original HPL (High Pressure Laminate)

38 authentischen Eichenmotive der Kollektion Berry Alloc Original HPL zeichnen sich durch eine fleckenbeständige Oberfläche, die selbst bei intensiver Lichteinwirkung nicht verblasst. Im Vergleich zum herkömmlichen Laminat besteht das HPL (Hochdrucklaminat) aus holzbasierten Schichten, die mit hohem Druck und unter Hitze miteinander verfestigt werden. An der Oberfläche sind diese Dielen zusätzlich mit Harz für einen besseren Schutz gegen Feuchtigkeit und mechanische Belastungen imprägniert. Durch die wasserabweisende Oberfläche und sehr robuste Struktur eignen sich die Laminatböden dieser Kollektion ideal für die Verlegung in hochbelasteten Wohn- und Objektbereichen (Nutzklasse 34).

Wineo Laminat Feuchträume Bad Küche

Wineo „Rock’n’Go“

Zwölf Designs der Wineo Rock’n’Go-Kollektionen sind nach den bekannten Hits der Rockhymnen benannt. Die Farbpalette reicht von sieben authentischen Holzoptiken über zwei Uni-Designs bis hin zu drei OSB-Variationen in Natur-Roh, Weiß und Schwarz. Passend zum Titel des Songs können die Farben der Planken vom ganz Hell (Wineo Rock’n’Go „LA148SYSV4 Knocking on Heavens Door“) bis ins ganz Dunkel (Wineo Rock’n’Go „LA149SYSV4 Dancing in the Dark“) gehen. Dank der Aqua-Stop Technologie eignet sich dieses Laminat für die Küche und fürs Bad, denn bei diesem besonderen System handelt es sich um eine Rundum-Profilversiegelung jeder Planke, die eine bis zu vier Mal geringere Aufquellung verspricht.

Schnelle Verlegung Boden Bricoflor

Schnelle Verlegung und Langlebigkeit Ihres Feuchtraumlaminats

Falls Sie sich dazu entscheiden sollten, das feuchtigkeitsresistente Laminat für die Küche dank des Klick-Systems selbst zu verlegen, dann müssen Sie einige Besonderheiten beachten.

So müssen Fugenbildung und Beschädigungen an den Dielen vermieden werden, um größere Wasserschäden auszuschließen. Hierfür werden die Laminatpaneele möglichst dicht aneinandergehaftet. Für ein besseres Ergebnis können Sie zu speziellen Spanngurten greifen. Nach drei bis vier verlegten Reihen können Sie das bis dahin fertige Konstrukt einfach zusammenschieben. Sollten im verlegten Laminat trotzdem kleine Lücken vorhanden sein, dann empfiehlt sich eine Abdichtung mit Silikon im gleichen Farbton wie die Planken. Im Badezimmer sollte das Laminat zusätzlich mit einem wasserfesten Leim zusammengefügt werden. Wir empfehlen Ihnen im letzten Schritt eine Versiegelung der gesamten Oberfläche mit einer wasserabweisenden Schicht für mehr Sicherheit.

Bei weiteren Fragen zu unseren vielen Produkten steht Ihnen natürlich jederzeit unser freundlicher Kundenservice zur Verfügung, den Sie über unser Kontaktformular erreichen können!

Hinterlasse eine Antwort