Unsere Vorteile
  • Große Auswahl mit über 30.000 Produkten
  • Bestpreis-Garantie
  • Muster-Service

Wir sind Europas größter Onlinehändler rund um Boden, Wand und Decke. Seit 2007 sind wir stolz, immer die günstigsten Preise und erstklassigen Service bieten zu können.
Zum BRICOFLOR-Onlineshop
Kaufberatung

Parkett vs. Teppichboden – welcher Bodenbelag eignet sich fürs Schlafzimmer?

Statistisch gesehen verbringen wir bei einem achtstündigen Schaf rund ein Drittel des Tages im Schlafzimmer. Der wohl gemütlichste Raum Ihres Zuhauses muss daher im Idealfall möglichst kuschelig und fußwarm sein und eine wohnliche Harmonie ausstrahlen. Falls Sie sich die Frage stellen: „Soll ich einen Teppichboden oder Parkett im Schlafzimmer verlegen?“, dann hoffen wir, Ihnen mit unserem heutigen Beitrag bei der Entscheidung weiterzuhelfen.

Die wichtigsten Vorteile von Parkett gegenüber Teppich

BerryAlloc Ecoforest "Eiche Country Cappuccino gebürstet mattlack"

  • Ein Parkettboden trägt mit einer Vielzahl an Holzarten, Oberflächenbehandlungen, Sortierungen und Ausführungen zu einer individuellen, bewussten Einrichtung Ihres Wohnraums bei und kreiert eine entsprechende Atmosphäre. So enthalten beispielsweise die ter Hürne Unique Collection Dielen eine markante, handbearbeitete Unique-Veredelung, die eine persönliche Raumgestaltung nach Wunsch einfach macht.
  • Holz ist ein natürliches Material, das sich wohngesund auf das Raumklima auswirkt. Vor allem geölte Parkettdielen „atmen“, indem sie die Feuchtigkeit aus der Luft aufnehmen und diese wieder freigeben. Das Gesundparkett der Marke „Weitzer Parkett“ ist genau aus diesem Grund eine Wohltat für alle Allergiker und bietet sich durch die positive Beeinflussung der Luft selbst bei Nacht ideal für Ihr Schlafzimmer an. Im Gegensatz zu Teppichböden zieht Holzparkett Schmutz nicht automatisch an und lädt sich elektrostatisch nicht auf, weswegen Staub und andere Allergene in Ihrem Schlafzimmer praktisch keine Chancen haben.
  • Auch die Reinigung eines Parkettbodens im Schlafzimmer gestaltet sich im Gegensatz zum Teppichboden einfach und problemlos. Staub und sogenannten „Wollmäuse“ lassen sich schnell mit einem Staubsauger entfernen und jegliche Flecken verschwinden durch nebelfeuchtes Wischen. Ein wenig mehr Aufwand entsteht beim geölten Parkett, das gelegentlich mit speziellen Pflegemitteln behandelt werden muss, damit die im Gegensatz zum Lack empfindlichere Oberfläche schön und dauerhaft stabil bleibt.
  • Mit der richtigen Parkettpflege bleibt ihr hochwertiger Naturholzbodenbelag Ihnen viele Jahre treu. Sobald er nach einigen Jahren aktiver Nutzung an dem Glanz verlieren kann, können Sie die oberste Schicht einfach abschleifen und haben anschließend wieder einen schönen und robusten Holzboden. Das ist ein riesiger funktionaler und finanzieller Vorteil gegenüber einem Teppichboden, dessen offizielle Nutzungsdauer rund zehn Jahre beträgt und dieser danach erneuert werden sollte.

Die hauptsächlichen Vorteile von Teppich gegenüber Parkett

AW Charm "32"

  • Im Gegensatz zu Holz ist eine schöne, kuscheligen Auslegeware wie ein Balsan Teppichboden oder ein komfortabler AW Teppichboden gemütlich, farbenfroh und schafft durch das Dasein eine wohnliche Atmosphäre und ein warmes, angenehmen Fußgefühl im Schlafzimmer. Und durch die Vielzahl an Farben und Strukturen sind die Gestaltungsmöglichkeiten bei diesem Bodenbelag beinah unbegrenzt.
  • Dank der weichen und warmen Nutzschicht, benötigen Sie bei einem Teppichboden nicht noch zusätzlich eine Fußbodenheizung, was sich bei einem Parkettboden eher anbietet. Somit haben Sie an 365 Tagen im Jahr Komfort im Schlafzimmer und warme Füße bei deutlich gesparten Kosten!
  • Ein Teppichboden lässt sich im Vergleich zum Parkett einfach verlegen und dank der geringeren Aufbauhöhe müssen im Regelfall die Türen und Zargen nicht zusätzlich angepasst werden.
  • Weitere Vorteile eines Teppichbodens für das Schlafzimmer sind sein deutlich günstiger Preis, die Verbesserung der Raumakustik durch Verringerung der Raumschall- und Trittgeräusche sowie die Reduzierung des Feinstaubgehalts in der Raumluft durch die Faserstruktur.

Unser abschließendes Fazit

Teppichboden oder Parkett im Schlafzimmer? Grundsätzlich bieten sich beiden Bodenbeläge gut für die Verwendung in diesem weniger genutzten Raum an. Beide Beläge sind gut für Allergiker und setzten attraktive optische und haptische Akzente in Ihrem Schlafzimmer. Wie wäre zum Beispiel es mit einer Kombination aus Parkett und Teppichboden, um ein optisches und spürbar ausdrucksstarkes Ergebnis zu erzielen? Bei diesen beiden Bodenbelägen für Ihr Schlafzimmer sind Ihrer raumgestalterischen Fantasie praktisch keine Grenzen gesetzt!