Unsere Vorteile
  • Große Auswahl mit über 30.000 Produkten
  • Bestpreis-Garantie
  • Muster-Service

Wir sind Europas größter Onlinehändler rund um Boden, Wand und Decke. Seit 2007 sind wir stolz, immer die günstigsten Preise und erstklassigen Service bieten zu können.
Zum BRICOFLOR-Onlineshop
Heimwerkertipps / DIY

Korkboden reinigen – so pflegen Sie Ihren Bodenbelag richtig!

Korkboden ist ein robuster Bodenbelag aus hochwertigen Materialien mit vielfältigen positiven Eigenschaften. Dazu gehören die gute Raumakustik, das angenehme Begehgefühl und die wunderschöne Optik. Um ihn lange haltbar zu machen sowie langfristig in seiner vollen Farbkraft erstrahlen zu lassen, ist es wichtig, ihn regelmäßig zu reinigen und zu pflegen. Wie Sie dies am besten tun, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Die meisten Korkböden erhalten bereits werkseitig, sofern nicht anders angegeben, eine Oberflächenbehandlung, die zum Schutz des Bodens dient. Diese wirkt den Umweltansprüchen entgegen, unterliegt aber auch dem natürlichen Verschleiß. Daher ist es von Zeit zu Zeit nötig, diesen Schutz zu erneuern und den Korkboden mit geeigneten Reinigungsmitteln zu säubern.

Vorsorgliche Maßnahmen Korkboden PflegeWie Sie Ihren Korkbelag vorsorglich schützen können

Kleine Steinchen sind der größte Feind für die Oberfläche des heimischen Bodenbelags. Sie werden mit Straßenschuhen ins Haus getragen, sodass besonders der Eingangsbereich gefährdet ist.
Sie können dem vorsorglich entgegenwirken, indem Sie den Bereich mit geeigneten Fußmatten ausstatten.

So lohnt es sich auch, Filzgleiter unter Möbeln und besonders Stühlen anzubringen, da auch dieser Bereich häufig einer schnellen Abnutzung unterliegen kann.

Was zu beachten ist

Bei allen schwimmend verlegten Korkböden mit Klickverbindung besteht die Gefahr, dass Wasser zwischen die einzelnen Planken gelangt. Daher sollte die Reinigungspraxis mit viel Flüssigkeit in jedem Fall vermieden werden

Tipps und Tricks zur Reinigung und Pflege Ihres Korkbodens!

Es gibt verschiedene Oberflächenarten, die einen unterschiedlichen Pflegeaufwand benötigen. Teilweise ist auch eine Erst- oder Neupflege nötig, um das natürliche Material mit dem notwendigen Schutz zu versehen und die Langlebigkeit sicherzustellen. Im Folgenden stellen wir Ihnen den Vorgang für drei der Oberflächen-Arten vor, damit Sie sich auch weiterhin an Ihrer Kollektion erfreuen können.

Reinigung und Pflege des Korkbodens Schnellübersicht

Behandlung von Korkbelägen mit Natur- oder Weißöl

Hereingetragenen groben Schmutz auf der Oberfläche Ihres Korkbodens reinigen Sie am besten mit Besen, Handfeger oder mit dem Staubsauger. Zusätzlich sollten Sie den Bodenbelag je nach Verschmutzung zwei- bis viermal pro Monat feucht und mit wenig Flüssigkeit säubern.

Als Reinigungsmittel verwenden Sie am besten eine speziell für Kork konzipierte Naturseife, denn diese sättigt dank ihrer pflegenden Eigenschaften die Poren schnell. So wird ein guter Schutz gegenüber Umwelteinflüssen erzielt. Die „Naturseife weiß“ eignet für Beläge mit weißer Färbung, die „Naturseife natur“ wird für die korkfarbenen und bunt gefärbten Oberflächen verwendet. Die meist in der Sprühdose erhältliche Naturseife muss vor dem Auftragen gut geschüttelt und direkt auf den Korkboden aufgetragen werden. Anschließend nehmen Sie sie mit einem Baumwolltuch direkt wieder auf, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Sollten Sie einen unbehandelten Boden gekauft haben, der nicht werkseitig mit Öl oder Lack behandelt wurde, können Sie eine Erstpflege durchführen.

Bei der Anwendung einer Unterhaltspflege müssen Sie nach der Intensivreinigung genauso vorgehen, wie bei der Erstpflege. Bei dieser reinigen Sie den Boden zunächst sorgfältig mit 125 ml Intensivreiniger auf eine Menge von 5 l Wasser. Nachdem der Boden anschließend mindestens 8 Stunden getrocknet ist, können Sie mit dem Auftragen des Pflegeöls beginnen.
Sollten Sie einen werkseitig unbehandelten Boden besitzen, beginnen Sie an diesem Punkt.

Schütteln Sie den Pflegeölkanister gründlich und tragen Sie pro m² eine Menge von 25 ml auf den Bodenbelag mithilfe eines Baumwolllappens, einer Anstreichrolle oder bei größeren Flächen mit einer Poliermaschine auf. Achten Sie darauf, dass sich an keiner Stelle Pfützen bilden und Sie das gesamte Öl in die Oberfläche einarbeiten. Polieren Sie weiter, bis sie eine optisch gleichmäßige Fläche erhalten. Anschließend verwenden Sie noch einmal ein saubereres Baumwolltuch und nehmen überschüssiges Öl ab. Der Boden kann nach 24 stündiger Wartezeit in Gebrauch genommen und mit Möbeln bestückt werden. Um in dieser Zeit zu verhindern, dass Schmutz in die neue Versiegelung eindringt, empfiehlt es sich, den Boden solange mit Wellpappe auszulegen.

Wie Sie einen Korkboden mit Hartwachsöloberfläche pflegen

Cortex Corknatura Raumbild Cortex Corknatura

Für die feuchte Reinigung und Pflege von Korkböden mit Ölen eignet sich Naturseife am besten. Gehen Sie bei der zwei- bis viermal monatlichen Reinigung so vor, wie bei der Pflege von Korkboden mit Natur- oder Weißöl.

Für die Erst- oder Neupflege nach einer Intensivreinigung eignet sich bei Korkboden mit Hartwachsöloberfläche am besten Öl-Refresher. Dies ist ein mildes Pflegemittel, das eine gleichzeitige Reinigung und Ölpflege für die Oberfläche bietet. Dabei sorgt das enthaltene Öl für einen matt-seidigen Schutzfilm.

Vor der Behandlung sollte der Boden auf jeden Fall frei von Staub sein. Geben Sie den Öl-Refresher in einem Verhältnis von 1:40 in lauwarmes Wasser, was etwa 125 ml auf 4 l Wasser entspricht. Sie können leicht variieren, je nachdem, wie verschmutzt der Bodenbelag ist. Wischen Sie den Boden mit einem Mopp und reiben Sie ihn anschließend mit einem Lappen trocken. Anschließend empfiehlt es sich, ihn mindestens zwei Stunden trocknen zu lassen. Wir empfehlen, eine Fläche von jeweils höchstens 10 m² zu behandeln, damit das Wasser nicht zu lange auf dem Korkboden steht.

Korkboden mit Keramiklack richtig säubern und pflegen

Wie beim Boden mit Öl-Oberflächen können Sie Sand, Staub und Schmutz ganz einfach mit Besen oder Staubsauger entfernen und den Boden je nach Bedarf zwei bis viermal pro Monat feucht wischen.

Setzen Sie als Reinigungsmittel hierfür handelsübliche Vinyl- oder Lackseife ein, die besonders geeignet ist, weil sie keinen optisch störenden Seifenfilm aufbaut. Es ist empfehlenswert, mit zwei Eimern zu arbeiten, den einen gefüllt mit dem nach Herstellerangaben gemischten Reinigungsmittel und den anderen Eimer mit klarem Wasser, zum Auswringen des Mops.

Achten Sie in jedem Fall darauf, das Wasser vollständig wieder auszunehmen, damit keine Gefahr des Aufquellens besteht. Falls besonders hartnäckige Flecken vorhanden sind, können Sie die betreffenden Stellen mit Intensivreiniger säubern.

Wenn Sie eine Unterhalts- oder Erstpflege durchführen wollen, empfiehlt sich eine Vinyl oder Lackpflege. Diese ist auf allen lackierten Oberflächen einsetzbar. Mischen Sie einen Intensivreiniger im Verhältnis von 1:10 und wischen Sie den Boden gründlich, bevor Sie mit dem Auftragen der Pflege beginnen. Es ist wichtig, dass Sie den Korkboden zuvor vollständig trocknen lassen. Tragen Sie nun die Vinyl- bzw. Lackpflege dünn und nur einmal auf und lassen Sie die Schicht mindestens 30 Minuten trocknen, bevor Sie den Raum wieder nutzen. Eine Regelmäßige Reinigung eines auf diese Weise behandelten Bodens können Sie mit Vinyl- oder Lackseife vornehmen.

Wir hoffen, Ihnen hilfreiche Tipps für die Reinigung Ihres Korkbodens gegeben zu haben, damit Sie lange Freude an der Oberfläche haben werden. Schauen Sie in unserem Online-Shop vorbei und entdecken Sie jetzt die erstklassigen Kollektionen unserer Kork-Hersteller!Korkböden bei BRICOFLOR entdeckenWenn Sie Fragen haben, können Sie uns ganz einfach über unser Kontaktformular kontaktieren. Wir helfen gerne, also keine Scheu! Wir sagen bis zum nächsten Mal.

Ihr Team von BRICOFLOR, der Nr.1 für Wand und Boden.