Kontakt
Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne! Kontakt Mo.-So.: 8 - 20 Uhr 0202 69508170 oder per E-Mail info@bricoflor.de

Klick-Vinyl günstig kaufen – der Bodenklassiker zum kleinen Preis

Der Vinylboden erfreute sich in den letzten Jahren eines gewaltigen Aufschwungs. Heute ist er so modern wie nie. Das Klick-Vinyl ist bei Heimwerker besonders beliebt, da sich der Bodenbelag auch ohne jahrelange Erfahrung optimal verlegen lässt. Wer nicht zu viel in einen der hochwertigen Alleskönner investieren möchte, kann mit den richtigen Tipps und Tricks viel Geld sparen.

Mehr erfahren

Klick-Vinyl günstig - Angebote

  • Bestpreisgarantie

    Garantiert keinen Cent zu viel bezahlen!
  • Individuelle Angebote

    Größere Projekte geplant? Jetzt Ihren Sonderpreis anfragen!
  • Kostenloser Musterservice

    Jetzt bis zu 8 kostenlose Handmuster anfragen!

Warum ausgerechnet Klick-Vinylboden – das optimale Verhältnis von Qualität und Preis

Es gibt gute Gründe, die für die Anschaffung eines Klick-Vinyls sprechen. Zunächst einmal ist die Verlegung so leicht, wie bei keinem anderen Bodenbelag. Während das Verkleben ein gewisses Maß an Erfahrung benötigt, muss man für das Einklicken des Bodens kein Profi sein. So kommt auch der Laie zu einem ebenmäßigen und ansehnlichen Ergebnis! Obwohl die meisten Hersteller ein eigenes Klick-System vorweisen, ist das Prinzip stets dasselbe. Die einzelnen Mechaniken unterscheiden sich einzig in der Art voneinander, wie Nut und Feder aufeinander kommen.

 Im Vergleich mit anderen Methoden erfordert das Klick-Vinyl außerdem besonders wenige Werkzeuge. Neben Winkel und Zollstock zum Ausmessen der Paneele, benötigt man lediglich einen Gummihammer und ein Messer. Der Gummihammer dient zum sanften aufeinander Klopfen der Verbindungsstellen. Damit sorgt man für eine kraftschlüssige Verankerung und ein fugenfreies Ergebnis. Mit dem Messer lässt sich der Designbelag ganz simpel anritzen. Anschließend kann er einfach durchgebrochen werden, ohne dass ausgefranste Schnittkanten entstehen. Ein Anpassen der Länge ist damit ganz einfach und erfordert keinen separaten Laminatschneider. Insgesamt erzielt man durch die Klick-Verbindungen eine besonders hohe Passgenauigkeit, die für ein schönes Gesamtbild sorgt.

Klick-Vinyl verlegen – einfache Tricks um Kosten zu sparen

Wer Klick-Vinyl günstig erwerben möchte, sollte auf eine optimale Verlegung achten. So bleibt das gesparte Geld auch langfristig im Geldbeutel. Das Anbringen des Vinylbodens sollte nicht impulsiv erfolgen. Eine gute Planung spart nicht nur Zeit, sondern im besten Fall auch unnötige Kosten. Mindestens vierundzwanzig Stunden vor der Auslegung, sollten die Vinyl-Paneele in den dafür vorgesehenen Raum gebracht werden. Optimaler Weise werden sie in kleinen Stapeln nebeneinandergelegt. Auf diese Weise kann sich der Boden vollständig Akklimatisieren und auf seine maximale Größe ausdehnen. Geschieht dies nicht, kann es zu unschönem Aufplatzen des Bodens nach der Verlegung kommen. Im schlimmsten Fall entstehen dann irreparable Schäden, die kostspielig ausgeglichen werden müssen. Es lohnt sich daher Wert auf eine ideale Arbeitsweise zu legen. Der Boden sollte ebenmäßig, frei von Staub und ähnlichen Partikeln sein. Altbeläge müssen zudem entfernt werden, es sei denn, der Hersteller des Vinylbodens weist ausdrücklich auf das Gegenteil hin. Das Ausgleichen der Unebenheiten sorgt dafür, dass das Klick-Vinyl nicht nur ebenmäßig aufliegt, sondern auch, dass es eine deutlich bessere Bodenhaftung erlangt. Ist der Boden eingeebnet, können die Vinyl-Paneele den Raummaßen entsprechend angepasst werden. Anschließend muss das Vinyl nur noch ineinander geklickt werden und fertig ist der schicke Designboden.

Manche Klick-Vinyle verfügen über eine verstärkte Trägerplatte. Wenn vorhanden, kann diese Unebenheiten leicht aufwiegen und der Boden muss nicht erst mühselig aufgearbeitet werden. Wer hier trotz ungeeignetem Untergrund Zeit sparen möchte, der kann beim Kauf von günstigem Klick-Vinylboden auf den Zusatz einer verstärkten Trägerplatte achten.

Günstiger Klick-Vinylboden – hochwertig trotz niedrigem Preis

Die vielfältigen Angebote können oftmals überfordernd sein. Insbesondere, da sich die Hersteller in ihren Preisen zu unterbieten suchen, ist oftmals nicht klar ob es sich um ein hochwertiges Produkt handelt. Guter Vinylboden lässt sich jedoch anhand einiger Merkmale vom nachgemachten Billigprodukt unterscheiden. Beachtet man bestimmte Kriterien, bewahrt man sich vor teuren Fehlinvestitionen. Hochwertiges Klick-Vinyl muss keinen horrenden Preis haben, die Qualität lässt sich auch unabhängig davon ganz einfach ermitteln.

Schwer ist nicht gleich Qualitativ – was das Gewicht über den Vinylboden aussagt

Nimmt man ein gewichtiges Klick-Vinyl in die Hand, assoziiert man unmittelbar eine höhere Produktqualität. Ein höheres Gesamtgewicht ist jedoch kein Indikator für mehr Qualität. Hersteller von Billigprodukten verleihen ihren Vinylböden oftmals ein höheres Eigengewicht, indem sie zu minderwertigen Füllstoffen greifen. Das Klick-Vinyl fühlt sich dann war hochwertig an, ist es aber nicht unbedingt. Vinylboden besteht immer aus einer Verbindung mehrerer Materialen. Hochwertige Produkte zeichnen sich besonders dadurch aus, dass sie bessere physikalische Eigenschaften vorweisen können. Diese wirken sich aber nicht auf das Gewicht der Böden aus. Im Gegenteil: wertiges Klick-Vinyl hat meist sogar ein niedrigeres Gewicht, da es über bauphysikalisch bessere Füllstoffe verfügt. Möchte man also einen Klick-Vinylboden günstig kaufen, lohnt es sich, die Paneele vorab einmal in die Hand zu nehmen und sie auf ihr Gewicht hin zu testen. Daran lässt sich bereits erkennen, ob es sich um ein Billigprodukt oder ein erstklassiges Angebot handelt.

Schädliche Weichmacher erkennen und Gesundheitsrisiken vorbeugen

Kennzeichnend für Klick-Vinyl ist vor allem seine enorme Elastizität. Um dem Designboden jedoch diese Eigenschaft zu verleihen, benötigt man ein gewisses Maß an Weichmachern. Sie sorgen dafür, dass der Bodenbelag nicht spröde und rissig wird, sondern biegsam und anpassungsfähig. Nicht jeder Weichmacher birgt dabei ein gesundheitliches Risiko. Beim Kauf eines Klick-Vinyls sollte darauf geachtet werden um welchen Stoff es sich genau handelt. Damit kann man gefährliche Zusammensetzungen umgehen und langfristigen Kosten, zugunsten der Gesundheit vorbeugen. Vorsicht ist bei sogenannten Phthalaten geboten. Diese sind aufgrund der immer strenger werdenden europäischen Richtlinien in Europa jedoch kaum noch im PVC-Belag enthalten. Namenhafte Hersteller wie Gerflor oder Tarkett setzen schon lange auf umwelt- und gesundheitsfreundliche Alternativen.

Der Geruch machts – Minderwertige Vinylböden mit der Nase erkennen

Beim Kauf eines günstigen Klick-Vinylbodens sollte auch der Geruch mit einbezogen werden. Wenn der Vinylboden streng riecht, ist es ratsam vom Kauf abzusehen. Ein auffälliger Geruch ist oft gleichzusetzen mit höheren Ausdünstungen. Diese wiederum sprechen für eine niedrigere Produktqualität. Weist ein Klick-Vinyl bessere Produkteigenschaften auf, sollte es geringere Emissionen haben. Der Boden sollte nicht auffallend unangenehm riechen. In einem solchen Fall ist es besser, zu einem alternativen Produkt zu greifen und in etwas Höherwertiges zu investieren.

Augen auf beim Kauf von günstigem Klick-Vinylboden

Ein erstklassiger Vinylboden muss nicht zwangsläufig teuer sein. Kauft man aber ein günstiges Klick-Vinyl sollte man darauf achten, dass dieses sich durch individuelle Planken auszeichnet. Um nicht billig zu wirken, sollte es eine hohe Vielfalt an Optiken innerhalb eines Dekores bieten. Das sorgt für ein natürlicheres und edles Aussehen. Kommt es innerhalb einer Bodenfläche zu vielen Wiederholungen, wirkt der Vinylboden schnell künstlich und minderwertig. Billiganbieter verzichten bei der Herstellung oftmals auf eine erhöhte Dekorvielfalt.  Damit lassen sich Druckkosten senken und der Bodenbelag wird insgesamt günstiger. Leider kann man es ihm in diesen Fällen besonders leicht ansehen. Hochwertige Klick-Vinyle weisen sich dadurch aus, dass auch bei großen Flächen nur wenige Wiederholungen zu finden sind.

Der Herstellungsort – Günstige Klick-Vinyle aus Europa

Wie bei den meisten Produkten zeugt auch der Herstellungsort von Klick-Vinyl davon, ob es sich um ein qualitatives Produkt handelt. Zwar muss nicht jedes hochwertige Produkt „made in Europe“ sein, diejenigen die dort hergestellt werden, sind es jedoch ganz sicher. Vinylboden der hier produziert wird, unterliegt gewissen Anforderungen. Bestimmte Richtlinien müssen für den Vertrieb erfüllt werden, ansonsten dürfen sie nicht auf dem Markt erscheinen. Hersteller wie Gerflor, Forbo und Tarkett weisen nicht nur dieses Herstellungssiegel auf, ihnen haftet dadurch auch eine gewisse Nachhaltigkeit an. Durch die kürzeren Lieferwege haben sie einen niedrigeren Emissionsausschuss und setzen sich zwangsläufig für das Wohlbefinden von Mensch und Umwelt ein.

Günstige Klick-Vinylboden-Angebote – jetzt bei BRICOFLOR entdecken!

Haben Sie sich für den Kauf eines praktischen Klick-Vinyls entschieden und wollen nicht gleich Ihr ganzes Renovierungs-Budget ausgeben, dann sind sie bei BRICOFLOR genau richtig! Neben attraktiven Angeboten bieten wir alle Klick-Vinyle zum Bestpreis an. Zudem haben Sie hier die Möglichkeit, sich durch unsere kompetenten und freundlichen Mitarbeiter individuell beraten zu lassen. Gemeinsam finden Sie ein preiswertes und dennoch qualitativ auserlesenes Angebot, um Ihrem Raum den optimalen Boden zu verleihen.