SALE: Bis zu 70% in vielen Kategorien sparen!     

Close icon

Der beste Vinylboden – darauf kommt es an!

Ein Vinylboden in Holzoptik, auf dem ein Holzstuhl mit geflochtener Sitzfläche steht.

Was ist eigentlich der beste Vinylboden? Auf der Suche nach dem passenden Designbelag für Haus und Wohnung haben sich wahrscheinlich schon viele Menschen den Kopf über diese Frage zerbrochen. Die Frage, welcher der beste Vinylboden ist, ist auch gar nicht so leicht zu beantworten, denn verschiedene Aspekte fließen hier mit ein.

Eins vorweg: die eine Antwort, welcher der beste Vinylboden ist, gibt es nicht. Hier kommt es nämlich auf Ihre Ansprüche hinsichtlich Strapazierfähigkeit, Wohngesundheit, Ökologie und Handhabung an. In diesem Beitrag stellen wir die Vor- und Nachteile der einzelnen Vinylboden-Arten vor, sodass Sie den passenden Bodenbelag ganz nach Ihrem Bedürfnis wählen können!

Ein hochwertiger Vinylboden – was ist das?

Der beste Vinylboden für Ihre Bedürfnisse sollte natürlich ein hochwertiger Vinylboden sein. Doch was zeichnet einen hochwertigen Vinyl-Fußboden eigentlich aus? Die meisten Vinylbodenbeläge bestechen durch eine hohe Beständigkeit, eine einfache Pflege, Fußwärme sowie ein komfortables Laufgefühl und eine angenehme Akustik. Je nach Produktaufbau, Materialeinsatz und Typ gibt es hier aber durchaus Unterschiede.

Verschiedene Räume mit Klick-Vinyl.

In China hergestellte Produkte werden in der Regel als nicht besonders hochwertig angesehen. Der beste Vinylboden stammt wahrscheinlich aus Europa, da die Maßstäbe und Kriterien hinsichtlich Umweltfreundlichkeit, Wohngesundheit und Sicherheit hier am höchsten sind. Welcher der beste Vinylboden ist, hängt auch von Renommee ab. Bei der Auswahl von Vinylbodenbelägen darf man durchaus etwas markenverliebt sein. Große Hersteller wie Gerflor, Wineo, Forbo, Joka und Projects Floors legen Inhaltsstoffe zum Beispiel transparent offen, bieten eine Menge Informationen rund um Herstellung und Produktbesonderheiten und suchen ihre Vinylbodenbeläge stetig zu verbessern.

Bei einem hochwertigen Vinylboden kommt es auch auf die Haptik und Optik an. Gerade wenn Sie einen großen Wert auf Authentizität legen, ist der beste Vinylboden ein Bodenbelag mit geringer Dekorwiederholung, wenig Glanz und plastischer Oberfläche.

Ein modernes, großzügiges Wohnzimmer mit einem Klick-Vinyl in Holzoptik. Auf einer weißen Couch steht ein schwarzes Tablett mit einer Schale Popcorn.
BerryAlloc Pure Click 55 Planks "Columbian Oak 946M"

Ist der beste Vinylboden ohne Weichmacher?

Die Sorge vor gesundheitsschädigenden Inhaltsstoffen in Vinylbodenbelägen ist nach wie vor groß. Nicht das Vinyl bzw. PVC ist hier das Problem, sondern die verwendeten Weichmacher. Auch der beste Vinylboden kommt jedoch auf keinen Fall ohne Weichmacher aus, denn diese sind nötig, um dem Bodenbelag überhaupt erst seine typischen Eigenschaften zu verleihen. Heute gibt es aber gesundheitlich unbedenkliche Weichmacher, die die Raumluftqualität und Ihre Gesundheit nicht beeinträchtigen. Im Sortiment renommierter Hersteller werden Sie in der Regel keinen Designbelag mit gesundheitsschädigen Weichmachern wie Phthalaten finden.

Zum einen setzen die Hersteller auf gesundheitlich unbedenkliche Weichmacher, zum anderen sogar auf natürliche Inhaltsstoffe und Weichmacher. So zum Beispiel der Hersteller ter Hürne aus dem Münsterland, der auf biobasierte Weichmacher aus dem Öl der Sojabohne setzt. Die Erfinder der „Wohngesundheit“ sorgen mit dem Designbelag nicht nur für mehr Wohlbefinden, sondern erhöhen zugleich auf natürliche Weise die Strapazierfähigkeit des Bodenbelags.

Ein Fischgrät-Vinyl auf dem ein Kamin steht.

Übrigens: da Wohngesundheit und Natürlichkeit auch in der Inneneinrichtung immer wichtiger werden, entwickeln viele Hersteller einen sogenannten Vinylboden ohne Vinyl. Dieser Designboden kommt ohne PVC aus, bietet aber in der Regel die gleichen Vorteile wie der Vinyl-Designbelag. Zum großen Teil werden hier natürliche Rohstoffe wie Holz, aber auch Bio-Polyurethan bzw. Ecuran eingesetzt.

Während bei einem Vinylboden eine Blauer Engel-Zertifizierung eher selten oder nahezu unmöglich ist, ziert die neuartigen Designböden öfters der Blaue Engel. Mehr über die umweltfreundliche Alternative zum Vinylboden erfahren Sie in unserem Beitrag: Vinylboden mit Blauer Engel-Zertifizierung!

Ein modernes, offenes Wohn- und Esszimmer mit bodentiefer Verglasung. An einem Esstisch stehen vier moderne weiße Stühle. Auf dem Boden vor einer Holztreppe liegen zwei graue Sitzkissen.
Der MeisterDesign Designboden comfort DD 600 S "Desert Oak 6998" ist Blauer Engel-zertifiziert und kommt ohne Vinyl aus.

Ihr Anspruch: der beste Vinylboden

Welcher der beste Vinylboden ist, kann objektiv nicht beantwortet werden. Bei der Entscheidung für einen Vinyl-Designbelag fließen je nach Typ unterschiedliche Aspekte mit ein. Haben Sie Haustiere, ist der beste Vinylboden zum Beispiel kratzfest und pflegeleicht. Haben Sie Kinder, legen Sie wahrscheinlich großen Wert auf Hygiene, eine einfache Pflege sowie gute akustische Eigenschaften. Schwierige Raumstellen erfordern hingegen ganz andere Anforderungen. Starke Sonneneinstrahlung, ein unebener Untergrund, hohe Begehung und vieles mehr sollten Sie berücksichtigen, wenn Sie auf der Suche nach dem besten Vinylboden für Ihre Bedürfnisse sind.

Verschaffen Sie sich am besten zunächst einen Überblick darüber, welche Vinylboden-Arten es überhaupt gibt, um die garantiert beste Entscheidung zu treffen.

Vinylboden-Arten im Überblick

Klick-VinylDer beste Vinylboden für das DIY-Projekt, da die Dielen und Fliesen einfach via Klick-System miteinander verbunden werden. Wird vermehrt für den Wohnbereich gewählt und ist besonders beliebt und in großer Auswahl erhältlich.
KlebevinylDer beste Vinylboden vor allem für gewerbliche Räume und den Objektbereich. Ein Klebevinyl wird mit einem Klebstoff vollflächig mit dem Untergrund verklebt, was etwas anspruchsvoller ist als die Verlegung von Klick-Vinyl.
Selbstliegender Vinylboden oder „Loose-Lay VinylDer beste Vinylboden für Aktionsflächen im Objektbereich und Wohnräume. Durch eine spezielle Rückenausstattung bleibt der Loose-Lay Vinylboden wie von selbst liegen und kann einfach wieder aufgenommen und wiederverwendet werden.
Selbstklebender VinylbodenDer selbstklebende Designbelag ist der beste Vinylboden für kleinere Räume im Wohnbereich. Die Fliesen und Dielen verfügen über eine selbstklebende Rückseite. Der Auftrag eines Primers ist jedoch empfehlenswert.
HDF-Vinyl (Multilayer-Vinyl)Der beste Vinylboden für leicht unebene Untergründe. Eine hochverdichtete Holzfaserplatte im Inneren sorgt für hohe Stabilität. In der Regel als Klick-Vinyl erhältlich.
Rigid-VinylKlick-Vinyl mit Trägerplatte aus Kalk- oder Steinmehl. Der beste Vinylboden für leicht unebene Untergründe wie Fliesen und Räume mit bodentiefer Verglasung.
VollvinylSehr hochwertiger Vinylboden, der fast ausschließlich aus Vinyl gefertigt werden. Bringt die Vorteile der Elastizität von PVC auf den Punkt und ist oft für Feuchträume geeignet.
Kork-VinylKlick-Vinyl mit Kork-Trittschalldämmung. Der beste Vinylboden für eine angenehm ruhige und komfortable Atmosphäre.

Vinylboden im Kinderzimmer – welcher ist der beste?

Ein Haushalt mit Kindern hat besondere Anforderungen an einen Bodenbelag. Ein hohes Maß an Hygiene ist zum Beispiel bei Kindern im Krabbelalter gefragt. Der beste Vinylboden ist also ein sehr pflegeleichter Boden mit antibakterieller Oberfläche. Die meisten Vinylbodenbeläge verfügen über eine PU-Vergütung, die die Pflege stark erleichtert. ter Hürne bietet zum Beispiel einen Designbelag, der auch bei gängiger Reinigung frei von Erregern bleibt.

Ein grauer Vinylboden, auf dem ein Kind malt. Das Kind läuft barfuß über den Boden, auf dem Farbflecken sind.
BerryAlloc Pure Click 55 Tiles "Zinc 679M"

Ein Vinylboden im Kinderzimmer größerer Kinder sollte im Idealfall gute akustische Eigenschaften mitbringen. Der beste Vinylboden im Kinderzimmer bietet eine gute Trittschalldämmung und sorgt auch für eine angenehme Raumakustik. Gerade bei Klick-Vinyl im Kinderzimmer in Mietwohnungen sollten Sie unbedingt eine Dämmunterlage verlegen, damit Ihre Nachbarn vom Toben nicht allzu viel mitbekommen. Es gibt aber auch Klick-Vinyl mit integrierter Trittschalldämmung und natürlicher Kork-Dämmung, sodass der zusätzliche Kauf und die Verlegung entfallen können.

Zwei Kinderzimmer mit einem hellen Vinylboden in Holzoptik.

Der beste Vinylboden im Badezimmer

Welcher der beste Vinylboden im Badezimmer ist, hängt vom Produktaufbau ab. Grundsätzlich eignet sich ein Vinylboden sehr gut für Feuchträume, da PVC bzw. Vinyl an sich nicht schimmelt. Die Schwierigkeit liegt eher darin, dass kein Wasser unter den Boden gelangen sollte, da der Untergrund schimmeln kann, wenn Wasser nicht ablaufen kann. Daher wird meist eher ein Klebevinyl für das Bad empfohlen als ein Klick-Vinyl. Viele Hersteller verweisen in den technischen Daten jedoch explizit auf eine Feuchtraumeignung – mittlerweile auch bei vielen Vinylböden mit Klick-System.

Ein modernes Badezimmer mit einem Holzregal und zwei großen, gold umrandeten Spiegeln.
Gerflor Vinyl Trend 55 "0579 Amarante" (18,4 x 121,9 cm)

Vinylboden im Bad – das sollten Sie beachten!

Ein HDF-Vinyl sollten Sie im Bad nie verlegen, da die Holzfaser-Platte im Inneren aufquellen könnte. Möchten Sie die alten Fliesen im Bad kaschieren, können Sie jedoch zu einem Rigid-Klick-Vinyl greifen, dessen Trägerplatte feuchtigkeitsgeschützt ist. Die Dehnungsfuge, die zwischen Wand und Bodenbelag eingeplant werden muss, sollten Sie übrigens nicht einfach mit Silikon auffüllen. Nutzen Sie eher elastisches Acryl, dass die Expansion des Bodens bei Temperaturschwankungen ermöglicht oder arbeiten Sie mit einer Füllschnur.

Vinyl im Wintergarten – welcher Vinylboden ist der Beste?

Möchten Sie Vinylboden im Wintergarten verlegen, werden sich viele Hersteller die Haare raufen. Viele Hersteller geben ihre Produkte erst gar nicht für die Verlegung in Wintergärten frei, da die Temperaturschwankungen hier durch die Verglasung sehr stark sind. Da Vinyl ein thermoplastischer Kunststoff ist, reagiert ein Bodenbelag aus Vinyl sehr stark auf Temperaturschwankungen, zieht sich zusammen oder dehnt sich aus. Von der Verlegung im Wintergarten ist also grundsätzlich abzuraten.

Möchten Sie es dennoch wagen, ist der beste Vinylboden ein Rigid-Boden. Ein Rigid-Vinyl im Wintergarten besticht durch die hohe Dimensionsstabilität, ist also besser gewappnet gegen direkte Sonneneinstrahlung als ein Vollvinyl. Abgesehen vom schwierigen Fall Wintergarten ist ein Rigid-Boden der beste Vinylboden für Bereiche mit bodentiefer Verglasung wie der Terrassenzugang im Wohnzimmer.

Eine Küche mit langem, sommerlich gedecktem Esstisch. In den Raum scheint die Sonne. Im Hintergrund arbeitet eine Frau in der Küche.
BerryAlloc Spirit Pro Gluedown 55 Planks "Elite Beige"

Hundepfoten, hohe Absätze und starke Begehung – welcher Vinylboden ist der beste bei hoher Beanspruchung?

Wie strapazierfähig Ihr neuer Bodenbelag ist, hängt von der sogenannten Nutzschicht und den damit korrelierenden Nutzungsklassen ab. Der beste Vinylboden im Wohnbereich sollte eine 0,30 mm starke Nutzschicht haben, für weniger stark genutzte Bereiche reicht häufig schon eine Nutzschicht von 0,20 mm. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten und garantiert den besten Vinylboden für Ihre Bedürfnisse finden möchten, können Sie auch einen Boden mit 0,55 mm Nutzschicht wählen, der sich sogar für eine hohe Frequentierung im Gewerbe- und Objektbereich eignet. Für eine sehr starke Nutzung im Objekt- bis hin zum Industriebereich sollte eine Designbelag mit 0,70 oder sogar 0,80 mm starker Nutzschicht gewählt werden.

Eine graue Küche mit Kücheninsel. An der Theke stehen zwei Barhocker.

Häufig können Sie die Nutzschicht und damit auch die Eignung der Vinylbodenbeläge bereits am Kollektionsnamen ablesen. So eignet sich das Klick-Vinyl-Laminat Gerflor Virtuo Clic 30 mit einer 0,30 mm Nutzschicht ideal für den intensiv genutzten Wohnbereich wie Wohnzimmer, Schlafzimmer und auch Flure oder Küchen.

Je höher die Nutzungsklasse, desto stärkerer Beanspruchung hält der Vinyl-Fußboden stand. Die Nutzungsklassen 21 bis 23 gelten für den Wohnbereich, die Klassen 31 bis 34 für den Objekt- und Gewerbebereich und 41 bis 43 für die Industrie. Ist bei Ihnen der „beste Vinylboden“ gleichzusetzen mit dem strapazierfähigsten Bodenbelag, sollten Sie also theoretisch zu einem Vinylboden der Nutzungsklasse 43 greifen. Doch das ist für die Ausstattung von Wohnzimmer oder Schlafzimmer völlig übertrieben und zu preisintensiv.

Gerflor Vinyl Solid Clic 55 "0869 Bloom Uni Grey"

Bestes Aussehen: was bietet ein Vinylboden auf optischer Ebene?

Nicht ohne Grund wie der Vinylboden auch gerne Designboden oder Designbelag genannt. Im Gegensatz zur Vinyl-Rollenware zeichnet sich ein Vinylboden durch herausragende Designstärke aus. Der beste Vinylboden für Ihren optischen Anspruch ist derjenige, der die Vorbilder Holz, Stein und Keramik am besten nachzuahmen weiß. Verschiedene Verfahren ermöglichen es, die natürlichen Strukturen realistisch nachzuempfinden. Sehr authentisch wirken Vinylbodenbeläge mit geringer Dekorwiederholung. Da Sie markante Astlöcher und auffällige Strukturen hier nicht sofort an anderer Stelle wiedererkennen, wirkt der Designbelag realistischer.

Verschiedene Vinylböden.

Um einzelne Planken hervorzuheben und für ein realistisches Bodenbild wie beim Parkett zu sorgen, sind viele Vinyl-Planken mit einer umlaufenden V-Fuge oder Microfase versehen. Die abgeschrägten Kanten sorgen für ein plastisches Bodenbild. Daneben gibt es noch die Möglichkeit der Synchronprägung, bei der mit Matt- und Glanz-Effekten dem Boden eine naturnahe Haptik und Optik verliehen wird. Der beste Vinylboden sollte am besten kaum vom Original zu unterscheiden sein!

Ein Esszimmer und ein Schlafzimmer mit einem blauen Vinylboden in Retro-Optik.
Gerflor Virtuo Clic 30 "1000 Lorca Blue"

Fazit: Welcher der beste Vinylboden ist, hängt von Ihren Ansprüchen und den Voraussetzungen im Raum ab. Legen Sie großen Wert auf ein ansprechendes Design, haben Sie Haustiere oder Kinder, muss der Bodenbelag gegebenenfalls besonderer Belastung durch Druck, Schmutz, Wasser oder Temperatur standhalten? Wie ist der Untergrund beschaffen? All diese Aspekte sollten Sie bei der Wahl eines Vinylbodens beachten.

Grundsätzlich können wir jedoch festhalten, dass Sie mit einem Marken-Designbelag eines renommierten Herstellers insbesondere in puncto Wohngesundheit und Umweltfreundlichkeit immer besser liegen als bei Noname-Ware. Ein Blick in die Broschüre, die technischen Daten und Verlegeanleitungen hilft bei der Auswahl und verrät, für welche Bereiche und Ansprüche sich der betreffende Bodenbelag am besten eignet.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen die Entscheidung erleichtern. Beste Vinylböden finden Sie bei uns im Online-Shop. Bis zum nächsten Mal, Ihr BRICOFLOR-Team!

Freitag, 16. Dezember 2022

Zurück zu den Beiträgen