Wohntrends 2023 – von idyllisch bis extravagant

Freitag, 20. Januar 2023

Eine mit einer grafischen Fototapete in Terracotta tapezierte Wand. Durch einen Türgang sieht man eine Designer-Lampe und eine rote Couch.

2023 steht ganz im Zeichen von Individualismus. Die Wohntrends 2023 leben weniger von vorgeschriebenen, fixen Trends, sondern viel eher von Wohnelementen, die erst durch die je eigene Interpretation an Ausdruck und Ästhetik gewinnen.

So zeichnet sich das Jahr 2023 durch Vielfältigkeit und Kontraste aus – organische Formen und grafische Geometrie, natürliche Materialien und futuristische Elemente, Color-Blocking und Ton in Ton? Bei den Wohntrends 2023 finden verschiedene Stil- und Farbwelten zusammen und ergeben schließlich einen Wohnstil, der vor Individualität nur so sprüht.

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen unsere liebsten Wohntrends 2023 vor und geben Inspiration, welche Tapeten und Bodenbeläge sich am besten für die neusten Trends eignen!

Verschiedene bunte Fototapeten mit grafischen Motiven.

Wohntrends 2023 auf einen Blick

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen insbesondere die Top-Wohntrends 2023 Hipstory und Cottage Core, Trendfarben sowie angesagte Wand- und Bodenbeläge vor. Was 2023 darüber hinaus angesagt ist, sehen Sie hier auf einen Blick:

  • Bögen: Bei den Wohntrends 2023 dürfen runde Türöffnungen und Torbögen nicht fehlen.
Eine Fototapete mit Bögen.
Ein Vinylboden in Holzoptik.
  • Botanical: Viele Pflanzen gehören nach wie vor zum guten Ton in modernen Interieurs.
Vor einer grauen Wand stehen verschiedene Pflanzen.
  • Strukturtapeten: Dezente Tapeten mit natürlichen Strukturen sorgen 2023 für Gemütlichkeit
Vor einer verputzten Wand steht ein orangener Samt-Sessel.
  • Mustertapeten: je bunter, desto besser!
Vor einer bunten Blumentapete stehen ein Stuhl, ein Korb und ein Bücherstapel mit blauem Becher darauf.
  • Reduzierte Retrospektive: Der Retro-Look wird jetzt wertig und intellektuell interpretiert mit 60er Jahre Möbeln und reduziertem, dänischen Design.
Auf einem Esstisch steht eine braune Glasvase und zwei braune Gläser. Um den Tisch herum stehen dunkle Holzstühle.
  • Coastal Granny: Der maritime Look im idyllisch-nostalgischen Gewand.
Neben einem hellblau bezogenen Bett steht ein alter Holzstuhl mit einem Buch darauf. Daneben steht eine große Glasvase.
  • Holzpaneele: Die Holzpaneel-Wandverkleidung wirkt modern und natürlich zugleich.
Vor einer Holzpaneele-Wand in Hellgrau steht eine Deko-Figur und zwei kleine weiße Blumentöpfe.

Maximalismus – die Wohntrends 2023 sind laut & bunt!

Besonderes Highlight im neuen Jahr sind Wohnstile, die kein Wenn und Aber in Sachen Farbe und Muster kennen. Die Wohntrends 2023 leben von maximaler Farb- und Stilvielfalt. Stichworte wie „Maximalismus“ und „Eklektizismus“ beschreiben Wohnstile, die sich verschiedener Stilwelten bedienen. Getreu der Devise „Geht nicht, gibt’s nicht“, wird bei den Wohntrends 2023 der Farbfächer weit ausgespannt.

Ein Wohnzimmer mit einer bunten Fototapete mit Palmenblättern. Auf einer grauen Couch liegt ein gelbes und ein graues Fell-Kissen. Daneben steht eine große graue Vase.
Wandbild 688160 Rasch Tropical House

Pink und Rot, Türkis und Orange und Gelb und Lila sind nur einige der Farbpärchen, die den Maximalismus so extravagant machen. Durch die Kombination von Farben, die sich in der Farbwissenschaft eher fremd sind, entsteht ein sehr interessantes Raumerlebnis. Auf philosophischer Ebene spiegelt der Farb- und Stilmix Integration und Freiheit wider.

Bei den Wohntrends 2023 Eklektizismus und Maximalismus wird vermehrt auf prägnante Formen, wuchtige Retro-Möbel und grafische Muster gesetzt – gerne findet man hier Elemente des Mid Century Styles sowie Möbel der 60er und 70er Jahre.

Ein Wohnzimmer mit lila Wänden. Auf einer 60er Jahre Retro-Kommode steht einen weiße Vase mit Pampasgras Auf einer grünen Samt-Couch liegt ein rundes, rotes Kissen.
Wandvertäfelungen und Zierleisten sind derzeit im Kommen. Auch mit der Fototapete kensington3 DD122720 Livingwalls Walls by Patel 3 kann man sich den Wohntrend 2023 nach Hause holen.

Hipstoric Home – einmal in die Vergangenheit und wieder zurück

Auf Kanälen wie Pinterest mausert sich ein Stil zum absoluten Top-Trend im neuen Jahr. Die Königin der Wohntrends 2023 ist Hipstory, ein dem Eklektizismus naher Wohnstil, der sich jedoch mehr der Vergangenheit annähert. Während man beim Eklektizismus in der Regel nicht weiter zurückreist als bis ins 20. Jahrhundert, findet man beim Hipstoric-Wohntrend 2023 gerne auch Anleihen aus der Barock-Epoche inklusive Shabby- und Vintage-Einschläge.

Wie der Name bereits verrät, verbindet Hipstory hippe Wohnelemente und moderne Designer-Möbel mit einem historischen Flair. So findet man hier modernes dänisches Design gepaart mit verschnörkelten Polsterstühlen des Rokokos, romantische Rüschen-Bettwäsche mit grafischen 80er Jahre Designs sowie reduzierte Mid Century Kommoden mit pompösen Chesterfield-Couches. Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Ein Wohnzimmer mit Wand in Flieder. Auf einer schwarzen Leder-Couch sitzt eine Frau mit orangener Hose und liest ein Dokument. Auf dem quadratischen Couchtisch steht eine runde, hellblaue Vase mit orangenen Blumen.
Klick-Vinyl Quick-Step Alpha Vinyl Small Planks "AVSP40025 Eiche Cottage Natur“

Wie bei allen wuchtigen Wohntrends auch, sollten Sie bei der Gestaltung der bunten Wohntrends 2023 ein wenig Vorsicht walten lassen. Der kunstvolle Hipstoric-Wohntrend sollte wohldurchdacht gestaltet werden. Da bei dem Einrichtungsstil bereits viele Deko-Elemente sowie der Stil- und Farbmix für viele Sinnesreize sorgen, sollten Sie ein gutes Ordnungssystem haben, damit Alltagsgegenstände nicht für zusätzliche Unruhe sorgen. Eine gewisse Einschätzung, welche Farbe mit welcher Farbe zusammenpasst, kann auch bei diesem Wohntrend 2023 nicht schaden.

Durch eine offene Glastür im Jugendstil sieht man einen schwarz gestrichenen Raum mit einem vollgestellten Regal.
Der PVC-Boden Beauflor Moonlight "Galway Grey" eignet sich mit seinem vielseitigen Mosaik-Holzdekor ideal für extravagante Wohnstile wie den Hipstoric-Wohntrend.

Trendfarben 2023 – so bringen wir Farbe in unsere Räume

Was darf bei den Wohntrends 2023 nicht fehlen? Natürlich die Trendfarben 2023. Im neuen Jahr gestalten wir unsere Räume vor allem in Lila, Gelb, hellen Blautönen, aber auch natürlichen Nuancen. Natürliche Wohnstile wie der Japandi-Stil halten sich insbesondere angesichts von wachsendem Umweltbewusstsein hartnäckig. Gedeckte pastellige Farben sind diese Jahr ebenso gefragt. Kraftvolle Grün- und Gelbtöne dürfen gerade bei den Retro-Einrichtungen nicht fehlen.

Verschiedene gelbe Tapeten.

Orange, Rot, Senfgelb und Dunkelgrün werden insbesondere bei rückwärtsgewandten Wohntrends 2023 gefeiert, die sich mit den 60er und 70er Jahren widmen. Senfgelbe Samtkissen, dunkelgrüne Vorhänge und orangene Stühle werten jedes Retro-Interieur auf. Auch der besondere Arts & Crafts Look lässt sich mit den Trendfarben gut gestalten. Wer es etwas erfrischender mag, findet in Tranquil Blue einen himmlisch schönen Blauton für zeitgemäßes Wohnen.

Vliestapete THE BOS 388222

Viva Magenta – Die Wohntrends 2023 sind kraftvoll

Da bei den Wohntrends 2023 insbesondere kraftvolle Farben im Fokus stehen, darf die Trendfarbe 2023 von Pantone auf keinen Fall fehlen. Der energische Rotton „Viva Magenta“ verbindet Natürlichkeit mit Futurismus, denn der Ton stammt ursprünglich vom Cochenille-Käfer. Dennoch wirkt Viva Magenta top modern. Die kraftvolle Farbe strahlt Stärke, Mut und Selbstvertrauen aus. Ideal für ein Ambiente mit rebellischem Unterton!

Eine pinke Fototapete mit Blumen. Davor steht ein Beton-Sockel mit einer goldenen Tischlampe und einer kleinen Monstera-Palme in einem Topf.
Fototapete bouquetVibran2 DD110706 Livingwalls Walls by Patel

Vibrant Colours & Neon Pastellfarben – vibrierende Wohntrends 2023

Mit Vibrant Colours und Neon-Pastellfarben geht es 2023 bunt weiter. Auch bei den Vibrant Colours oder „vibrierenden Farben“ handelt es sich um sehr kraftvolle Töne, die insbesondere in Form von Tapeten und Fototapeten in unseren vier Wänden eine gute Figur machen. Nicht so quietsch-bunt wie klassische Neonfarben, aber deutlich kräftiger in der Ausführung, eignen sich die Vibrant Colours hervorragend für maximalistische Wohnstile mit geometrischen und grafischen Elementen, entfalten aber auch mit romantischen Motiven einen ungewöhnlichen Kontrast.

An einer Wand hängt eine bunte Fototapete mit Vögeln. Vor der Wand steht eine eingeschaltete dreibeinige Stehlampe.
Fototapete funky birds 3 DD110186 Livingwalls Walls by Patel

Die Neon-Pastellfarben sind ihrem Ausdruck schon etwas dezenter, aber immer noch sehr markant in der Farbstellung. Weder den klassischen Neonfarben noch den sanften Pastellfarben zuzuordnen, verbinden die Pastell-Neonfarben das Beste aus Signalfarbe und dezenter Zurückhaltung. Damit bietet sich die moderne Farbpalette vor allem für gradlinige Einrichtungen mit klaren Designer-Möbeln und wenig Deko an. Ideal geeignet sind die Neon-Pastellfarben auch für ein Ambiente Ton in Ton.

Ein rosa und rot gestrichenes Wohnzimmer. Unter der weißen Couch liegt ein weicher, rosa Teppich.
Teppich Schöner Wohnen Harmony "D160 C015 Rosé"

Idyllische Wohntrends 2023

Weniger laut präsentieren sich die idyllischen Wohntrends 2023. Der Landhausstil ist aus den Köpfen von Designern und Designerinnen nicht mehr wegzukriegen und findet daher auch im neuen Jahr seinen Platz in Wohnzimmer, Schlafzimmer und Küche. 2023 wird der Landhausstil weniger modern als nostalgisch und idyllisch interpretiert. Durch das Motto „Back to the Nature“ erhält der Landhausstil in diesem Jahr eine philosophische und romantische Note. Für besonders naturbelassene Akzente sorgen schwedische Einflüsse.

Ein Fenster in einem alten Bauernhaus. Durch die milchigen Fenster scheint die Sonne. Auf dem Fensterbrett stehen verschiedene Trockenblumen neben einem kleinen weißen Käfig.
Vliestapete 386145 A.S. Création #Hygge

Cottage Core – Landhausstil at its finest

Freunde des Landhausstils werden von dem Cottage Core-Wohnstil begeistert sein. Landhaus-Wohntrends 2023 begeistern durch Kontemplation, DIY und Zurückgezogenheit. Der Cottage Core-Wohntrend ist eine krasse Interpretation des klassischen Landhausstils. Statt Kombinationen mit modernen Stühlen in Neubauten, stehen hier eher kleine Bauernhäuser und verwunschene Gärten im Fokus.

Eine Landhaus-Küche mit einem Holztisch. Auf dem Tisch stehen Keramik-Kannen in Weiß. Durch die Glas-Terrassentür sieht man Büsche in der Sonne.
Laminatboden BerryAlloc Glorious XL "62001406 Gyant XL Hellgrau"

Farblich orientiert sich der Cottage Core-Look vor allem an einer natürlichen Palette wie Beige und Taupe. Auch zarte Grüntöne und Malve können bei diesen Wohntrends 2023 eingesetzt werden. Was auf keinen Fall fehlen darf, sind Wildblumen und Trockenblumen. Da der Cottage Core-Stil durchaus mit dem Shabby Chic verwandt ist, sind Vintage-Möbel hier gerne gesehen. Zu verschnörkelt sollte es allerdings nicht werden, denn beim Cottage Core stehen eher Handwerks-Kunst und das einfache Leben im Fokus.

Empfohlener Fußboden: Fliesen in Naturstein-Optik, rustikaler Parkettboden oder Vintage-Laminat.

Empfohlene Tapeten: schlichte Tapeten in Beige, Crème und Taupe, Strukturtapeten in Putzoptik und Vliestapeten in Leinenoptik.

Eine mit einer Blumentapete tapezierte Wand. Davor steht eine Bank mit einer schwarzen Vase darauf. Darüber hängt ein abstraktes Bild.
Vliestapete THE BOS 388251

Ein elegantes Wiedersehen – diese Wohntrends sind 2023 wieder da!

Wie jedes Jahr gibt es in der Welt der Inneneinrichtung und Raumausstattung sowohl neue Akzente als auch altbekannte Looks, denen frischer Wind eingehaucht wird. Schließlich kommt jeder Wohnstil irgendwann wieder. Der Retro-Look ist mittlerweile voll in unseren Köpfen angekommen und präsentiert sich mal im peppigen 70er-Gewand mit Retro-Tapeten, mal im stilvoll-reduzierten dänischen Design. Was Tapeten und Bodenbeläge betrifft, sorgen verschiedene Materialien und Bodenbeläge bei den Wohntrends 2023 für Eleganz.

Ein Raum mit dunkelgrüner Tapete in Marmoroptik. In einer gelben Nische liegen Deko-Kissen.
Die Strukturtapete 428940 Rasch Factory IV vereint gleich zwei Wohntrends 2023: ein elegantes Marmor-Design und die Farbkombination aus Grün und Gelb.

Marmor – edler Stein trifft auf cleanes Design

Bei den Wohntrends 2023 darf Marmor auf keinen Fall fehlen. Egal, ob in Form von Tischen, Fliesen oder Tapeten – Marmor wird auch 2023 aufgrund seines edlen Flairs gefeiert. Im neuen Jahr interpretieren wir den Naturstein jedoch nicht luxuriös, sondern reduziert und prägnant.

Statt pompöser Marmor-Bäder geht es bei den Marmor-Wohntrends 2023 um den wohldosierten Einsatz von wenigen Marmor-Elementen. Ein hochwertiger Tisch, ein Vinylboden in Marmor-Optik oder eine mit Marmor-Fliesen geflieste Wand sprechen Bände und geben jedem Interieur einen wertigen und exklusiven Touch.

Auf einem Schreibtisch steht eine goldene Tischlampe. Auf einem Notizbuch liegt eine Brille. An der Wand hängt eine Fototapete in Marmoroptik.
Fototapete Marble DD119177 A.S. Création Designwalls

Fischgrät-Boden – dieser Wohntrend ist 2023 wieder da

Ebenfalls der eleganten Wohnwelt entstammend, begrüßen die Wohntrends 2023 das Fischgrät- und Chevron-Dekor. Das Fischgrät-Muster ist bereits seit der Antike bekannt, wirkt deshalb aber nicht minder modern oder elegant. Die in der Regel im rechten Winkel angeordneten Stäbe erinnern an Fischgräten oder Ähren. Beim Chevron-Verband ergibt sich dank eines Winkels von 45° eine etwas weitläufigere Ästhetik.

Verschiedene Fischgrät-Parkettböden.

Fischgrät-Muster vielfältig erleben

Fischgrät-Parkett ist wahrscheinlich die bekannteste Form des Fischgrät-Musters. Ein klassisches Fischgrät-Parkett verleiht dem Raum einen sehr noblen Anstrich, bringt im Gegensatz zu Landhausdielen aber auch ein wenig mehr Lebendigkeit mit ins Spiel. Wem ein Parkettboden zu empfindlich ist, findet im Hywood-Boden von ter Hürne einen hochbeständigen Echtholzboden für gesundes Wohnen.

Ein Schlafzimmer mit einem Fischgrät-Holzboden. Daneben ein modernes Büro mit Betonwand und Fischgrät-Holzboden.
Wohngesund und dreimal beständiger als Parkett: ter Hürne Hywood Herringbone "Eiche Capitol Reef Q01"

Neben echten Holzböden setzen viele Hersteller auch bei ihren Vinylböden und Designböden auf das Fischgrät-Dekor. Ein Vinylboden in Fischgrät-Optik ist nicht nur sehr robust und langlebig, sondern sorgt dank guter thermischer und akustischer Eigenschaften für mehr Wohlbefinden im Raum. Doch nicht nur auf Böden findet man das Fischgrät-Design. Bei einigen Tapeten wird das gezackte Muster mit einer Textilstruktur kombiniert, um für ein gemütliches und doch elegantes Ambiente zu sorgen.

Ein Raum mit einer Fischgrät-Tapete. Auf der hellblauen Wandverkleidung lehnt ein schwarz-weißes Bild an der Wand. Davor steht ein schwarzer Stuhl und ein Tisch mit schwarzem Tee-Service.
 Vliestapete 383093 A.S. Création Geo Effect

Nachhaltige Wohntrends 2023

Während sich in den letzten Jahren der Vinylboden als beliebter Bodenbelag etabliert hat, geht die Tendenz mittlerweile in Richtung natürlicher Bodenbeläge. Zwar legen große Hersteller einen hohen Wert auf eine möglichst umweltfreundliche Produktion und setzen zum Beispiel auf natürliche Weichmacher, dennoch möchten viele Menschen einen naturbelassenen Fußboden ohne Vinyl.

Ein Landhaus-Wohnzimmer mit Holzdecke. Auf einer schwarzen Kücheninsel steht ein großer Strauß Blumen.
MeisterDesign Designboden flex DL 400 "Schlosseiche hell 6841"

Wer auf der Suche nach einem natürlichen Bodenbelag für nachhaltige Wohnkonzepte ist, wird bei den Wohntrends 2023 auf jeden Fall fündig. Nicht nur wird der umweltfreundliche Korkboden immer beliebter, auch Designböden ohne Vinyl gewinnen mehr und mehr an Popularität. Der Grund hierfür ist einfach: die Designböden sind so beständig wie die Vinylböden, werden aber oft aus natürlichen Rohstoffen wie Holz oder umweltfreundlichen, innovativen Materialien wie Talcusan oder Ecuran gefertigt. Viele der Designböden sind sogar mit dem Blauen Engel ausgezeichnet.

Mehr über natürliche Fußböden erfahren Sie in unserem Blogbeitrag „Natürlicher Bodenbelag – gesund & nachhaltig wohnen!“

Verschiedene Designböden in Holzoptik.

Fazit

Die Wohntrends 2023 sprühen nur so vor Kraft und Energie, würdigen aber auch die Zurückgezogenheit und Zurückhaltung. Bunt und laut darf es bei maximalistischen Stilen wie Hipstory und Eklektizismus werden, kontemplativ und idyllisch wird es mit dem Cottage Core-Look. Die Wohntrends 2023 sprühen nur so vor Individualität und lassen viel Kreativität zu.

Möchten auch Sie die Wohntrends 2023 realisieren? Die passenden Wand- und Bodenbeläge finden Sie bei BRICOFLOR, Ihrem Experten für Wand & Boden!

Zurück zu den Beiträgen