SALE: Bis zu 70% in vielen Kategorien sparen!     

Close icon

Tapeten kombinieren – so setzen Sie Tapeten richtig ein!

Eine Wohnzimmer mit einer dunklen Tapete. Über einem orangenen Sessel häng ein Bild im Ethno Chic.

Die verschiedenen Wände eines Zimmers müssen nicht unbedingt mit der gleichen Tapete geschmückt werden. Sie können auch verschiedene Tapeten miteinander kombinieren, um auffällige Mustertapeten etwas abzumildern oder schlichten Tapeten durch die Kombination einen interessanter Twist zu verleihen. In diesem Beitrag geben wir Ihnen Tipps an die Hand, wie Sie Tapeten kombinieren können, ohne den Raum zu unruhig zu gestalten.

Verschiedene Tapeten.

Moderne Tapeten kombinieren: schlichte Tapeten liegen im Trend!

Bei der Wandgestaltung sind Sie nicht darauf angewiesen, ein Dessin auszuwählen und alle Wände des Zimmers mit diesem zu schmücken. Stattdessen können Sie sich bei der Gestaltung auch kreativ austoben und verschiedene Dekore miteinander kombinieren, um eine individuelle Kreation zu erschaffen. Möchten Sie Tapeten kombinieren, stehen Ihnen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. So können Sie sich einfach für zwei oder mehr einfarbige Tapeten in stilvollen Farbtönen entscheiden und diese miteinander kombinieren, sodass ein harmonisches Gesamtbild entsteht.

Zwei Räume mit grünen Tapeten. An der Wand hängt ein Regalbrett mit Basilikumtopf und Klemmbrett. Im anderen Raum stehen zwei Bilder mit den Schriftzügen "love" und "breathe" an der Wand. Davor liegen drei Limetten.

Die grünen Tapeten der Kollektion Architects Paper Floral Impression lassen sich wunderbar untereinander kombinieren.

Besonders gut eignen sich für die Tapeten-Kombinationen mit Uni-Tapeten Farben aus ein und derselben Farbwelt. Wenn auch Ihre Möbel dieser Farbwelt entstammen, lässt sich so ein Ambiente Ton in Ton gestalten. Möglich sind aber auch Farbmixe mit Komplementärfarben oder Hell-Dunkel-Kombinationen, um ein aussagekräftiges Interieur zu gestalten. Schlichte Tapeten erweisen sich heute als sehr beliebt. Für ein paar Hingucker sorgen oftmals dezente Leinen- und Textilstrukturen, die den leicht skandinavischen Charme unterstreichen.

Tipp: Mit unserem kostenlosen Muster-Service können Sie sich vorab davon überzeugen, dass die gewählten Tapeten auch gut zusammenpassen. Denn nicht alle Farben erzeugen gemixt eine gelungene Symbiose an Ihren Wänden.

Bunte Mustertapeten mit Uni-Tapeten kombinieren

Alternativ können Sie auch bunte Mustertapeten mit einer passenden Uni-Tapete kombinieren. Der Vorteil: durch die milde Optik der Uni-Tapete erscheint auch das üppigste Design nicht ganz so unruhig. Deshalb wirken Ihre Wände weniger überladen und es entsteht ein aufgeräumtes Interieur, trotz wilder Muster. Am besten wählen Sie eine einfarbige Tapete in einem Farbton, der auch in der gemusterten Tapete enthalten ist. so ist eine harmonische Wandgestaltung garantiert!

Wenn Sie es ganz auffällig haben möchten, dann können Sie natürlich auch verschiedene Mustertapeten miteinander kombinieren und auf diese Weise einen bunten Muster-Mix erstellen.

Übrigens: Tapeten sind normalerweise innerhalb von Kollektionen erhältlich, ähnlich wie bei Mode. Da den Designern und Designerinnen hier in der Regel ein roter Faden vorschwebt, ist die Farbpalette einzelner Kollektionen meist perfekt aufeinander abgestimmt. Auch die Muster stehen in einem sehr harmonischen Verhältnis zueinander.

Verschiedene Uni-Tapeten miteinander kombinieren

Ein Raum mit verschiedenen Deko-Elementen im maritimen Stil. Auf einer hellgrauen Tapete steht ein alter Tonkrug, zwei Teelichter, ein kleines gerahmtes Bild, ein Ast Eukalyptus und ein Kranz.

Sie können sich in der reichhaltigen Auswahl an Farben nicht entscheiden? Dann wählen Sie doch gleich mehrere Uni-Tapeten! Suchen Sie sich einfach zwei oder mehr einfarbige Tapeten in Ihren persönlichen Lieblingsfarben aus und kombinieren Sie diese miteinander. So können Sie beispielweise eine dunkle Tapete in Schwarz, Anthrazit oder Dunkelblau mit einem Dekor in einer zarten Farbe wie Weiß, Beige oder Creme kombinieren, sodass ein spannender Kontrast entsteht.

Für eine besonders harmonische Wandgestaltung können Sie auch zwei Tapeten kombinieren, die aus der gleichen Farbwelt stammen. Auf diese Weise gehen Himmelblau und Marineblau, Olivgrün und Lindgrün eine sehr harmonische Kombination ein. Wenn Sie Ihre Wand in einen bunten Eyecatcher verwandeln wollen, eignen sich natürlich auch zwei Tapeten in intensiven Farben wie Rot, Pink, Orange oder Grün. Diese Tapeten-Kombination eignet sich besonders für poppige Einrichtungen im 60er oder 70er Jahre Stil, erfordert aber auch etwas Mut und Know-how in Sachen Interior Design.

Bunte Muster mit einfarbigen Tapeten ausgleichen

Mustertapeten sind schön, in Sachen Kombination wegen des auffälligen und oft bunten Designs jedoch nicht ganz einfach. Um die gerade sehr angesagten, wilden Muster etwas abzumildern, können Sie Mustertapeten mit Uni-Tapeten kombinieren. Vor allem prachtvolle, eher sinnliche Dschungel-Tapeten in dunklen Farben sind heute gefragt. Damit der Raum nicht zu gedrungen wird, können Sie mit einer einfarbigen Wandtapete Abhilfe schaffen. Im Idealfall findet sich der Ton der Uni-Tapete auch in der Mustertapete wieder.

Andererseits kann eine schlichte Vliestapete die besondere Mustertapete auch nochmals hervorheben. Ist das restliche Interieur eher dezent gehalten, wirkt die mit der gemusterten Tapete tapezierte Wand wie ein Kunstwerk. So bildet eine einfarbige Tapete die perfekte Bühne für Mustertapeten aller Art!

Für eine besonders harmonische Wandgestaltung können Sie einfach eine einfarbige Tapete in einer Farbe wählen, die in der Mustertapete enthalten ist, sodass ein stimmiges Gesamtbild entsteht. Dabei können Sie auf ein vielfältiges Angebot an gemusterten Tapeten zurückgreifen. So können Sie sich zum Beispiel für eine frühlingshafte Blumentapete entscheiden oder auch eine Tapete mit einem geometrischen oder grafischen Muster wählen und diese mit einer farblich passenden Uni-Tapete optisch ausgleichen.

Verschiedene gemusterte Tapeten.

Einfarbige Tapeten mit einer Blumentapete frühlingshaft aufwerten

Passend zum wärmeren Wetter können Sie zum Beispiel eine verspielte Blumentapete wählen und diese mit einer Uni-Tapete in einem zarten Farbton kombinieren, um auf diese Weise den Frühling bei sich Zuhause einziehen zu lassen und Ihre Einrichtung optisch aufzuwärmen. Dabei kommen die frühlingshaften Blumenmuster vor allem dann zur Geltung, wenn Sie diese mit einer farblich passenden Tapete in einer einheitlichen Farbe ausgleichen, welche die farbliche Gestaltung der Blumentapete unterstreicht.

Geometrische Tapeten kombinieren: Metallic-Effekte sind hier gern gesehen!

Mit einer Tapete mit geometrischem Muster können Sie Ihrer Einrichtung Struktur und Ordnung verleihen. Insbesondere wenn Sie diese mit einer einfarbigen Tapete kombinieren, schaffen Sie Harmonie in der Raumgestaltung und legen die Grundlage für ein stimmiges Gesamtbild in der Einrichtung. Darüber hinaus lassen sich geometrische Muster auf vielfältige Weise kombinieren, sodass Sie bei der Gestaltung Ihres Zimmers nicht eingeschränkt sind.

Mit einem spannenden Muster-Mix die Wand in einen Eyecatcher verwandeln!

Wenn Sie eher eine auffällige und abwechslungsreiche Wandgestaltung bevorzugen, können Sie natürlich auch verschiedene Mustertapeten kombinieren und sich bei der Einrichtung mal so ganz kreativ austoben.

Für die Kombination einer Mustertapete mit einem weiteren gemusterten Wandbelag eignen sich insbesondere gestreifte Tapeten sowie Tapeten mit Punkten. Diese können Sie zum Beispiel in einem Farbschema auswählen, das auch in der anderen Mustertapete enthalten ist, sodass der Muster-Mix optisch nicht zu intensiv wirkt. Für einen verspielten Touch können Sie beispielweise auch zwei Tapeten mit Blumenmuster miteinander kombinieren. Wir empfehlen jedoch, zwei Mustertapeten der selben Kollektion zu kombinieren. Diese Designs sind oftmals bereits aufeinander abgestimmt.

Bis zum nächsten Mal. Ihr Team von BRICOFLOR, der Nummer Eins für Wand und Boden!

Freitag, 2. April 2021

Zurück zu den Beiträgen