Kontakt
Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne! Kontakt Mo.-So.: 8 - 18 Uhr 0202 69508170 oder per E-Mail [email protected]

Parkett schwimmend verlegen – Klickparkett für DIY-Montagen

Eine schwimmende Verlegung von Parkett bedeutet, dass dieses nicht mit dem Untergrund verbunden ist, sondern die Dielen mit einem Klick-System miteinander festgehalten werden. Diese moderne Verlegemethode ist im Gegensatz zu einer vollflächigen Verklebung viel zeit- und kostengünstiger und bringt viele weitere Vorteile mit sich.

Mehr erfahren

Parkett schwimmend verlegen

  • Bestpreisgarantie

    Garantiert keinen Cent zu viel bezahlen!
  • Individuelle Angebote

    Größere Projekte geplant? Jetzt Ihren Sonderpreis anfragen!
  • Kostenloser Musterservice

    Jetzt bis zu 8 kostenlose Handmuster anfragen!

Die schwimmende Verlegung von Parkett ist praktisch, innovativ und flexibel

Seit der Erfindung des Parkettbodens wurde dieses für mehr Stabilität fest mit dem Untergrund verbunden. Diese Verlegemethode findet auch heute noch statt, insbesondere dann, wenn ein Parkettboden dauerhaft in Nutzung bleiben soll, ohne in absehbarer Zeit ausgetauscht werden zu müssen. Parkettdielen werden häufig dann schwimmend verlegt, wenn der Untergrund eine sorgfältige vollflächige Verklebung nicht erlaubt oder wenn Sie in der Zukunft vorhaben, Ihr hochwertiges Parkett in die neue Wohnung mitzunehmen, was dank des innovativen Parkett Klicksystems durchaus möglich ist.

Ein schwimmendes Parkett wie zum Beispiel das Parkett von BerryAlloc ist zudem auch orthopädisch vorteilhaft. Weil der Boden unter Ihren Füßen nicht festgeklebt ist, ist er elastischer und kann Ihre Schritte abfedern. Für mehr Stabilität können Sie ein Klickparkett selbstverständlich auch verkleben.

Ein Klickparkett ist fußwarm und lässt sich für noch mehr Wärme mit einer Warmwasser-Parkett-Fußbodenheizung kombinieren. Darüber hinaus ist das Parkett zur schwimmenden Verlegung nach der Verlegung sofort begehbar, da hier kein Kleber trocknen muss. Bitte bedenken Sie, dass der verbleibende Luftspalt zwischen Parkettboden und Untergrund für einen lauteren Trittschall sorgen kann, weswegen Sie für einen ausgeglichenen Tritt- und Schallpegel unbedingt eine Trittschalldämmung installieren sollten.

Parkett mit Klicksystem verlegen: Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1: Den Untergrund richtig vorbereiten und eine Trittschalldämmung anbringen

Sollte der Untergrund Unebenheiten aufweisen, so sollten diese mit einem Schleifgerät beseitigt und mit einer Spachtelmasse ausgeglichen werden, denn ein Klickparkett erfordert einen ebenen, sauberen und trockenen Untergrund.

Nach der Bereinigung des Untergrunds bietet sich bei einer schwimmenden Verlegung die Montage einer Trittschalldämmung an, um den Schall nach unten und in die Wände zu reduzieren. Darüber hinaus schützt die Dämmung vor aufsteigender Kälte und kaschiert kleine punktuelle Unebenheiten im Unterboden weg. Bei nicht mineralischen Untergründen empfiehlt sich eine hochwertige Viscoh Air Dämmunterlage fürs Parkett, denn diese verspricht eine Gehschallverbesserung um 30 % und eine Trittschallminderung um 20 Dezibel. 

Schritt 2: Die erste Parkettreihe schwimmend verlegen

Legen Sie das erste Parkettelement mit der Nutseite an die Wand und lassen Sie die benötigte Dehnungsfuge von 1,5 cm durch Abstandshalter übrig. Klicken Sie die Kopf- bzw. Stirnseiten der Fertigparkett ineinander. Achten Sie dabei unbedingt an die Angaben des Herstellers. Um die Fugen möglichst dicht zu halten, können Sie diese mit einem Schlagholz und Hammer zusammenzufügen. Die letzte Diele der ersten Reihe wird an die Wand gestoßen.

Schritt 3: Alle weiteren Parkettreihen verlegen

Beginnen Sie die zweite Reihe mit dem restlichen gekürzten Element aus der ersten Reihe. Bedenken Sie, dass die Stirnstöße einen Versatz von ca. 30 bis 40 cm zu den Dielen der Vorreihe haben. Verlegen Sie das Klickparkett weiter in dieser Art und Weise bis zur letzten Reihe.

Schritt 4: Verlegung um Türrahmen und Heizungsrohre

Für eine passende Verlegung im Türbereich sollten die Holzzargen mit einer Feinsäge so weit gekürzt werden, dass das Parkett darunter passt.

Die Position des Heizungsrohrs wird auf den Holzdielen markiert und ca. 30 mm größer gebohrt. Anschließend wird ein V-förmiges Einpassstück im Winkel von 45 Grad ausgesägt. Bringen Sie das ausgeschnittene Stück wieder hinter dem Heizungsrohr an und verkleiden Sie die Aussparungen mit Heizkörperrosetten.

Schritt 5: Sockenleisten abringen

Schneiden Sie die Sockelleisten zu und befestigen Sie diese an dem Holzboden mit einer Klick-Funktionsleiste, Montageclips oder Montagekleber.

Jetzt hochwertiges Parkett zur schwimmenden Verlegung bei BRICOFLOR online ordern! 

Wenn Sie noch etwas Beratung in Anspruch nehmen wollen, kontaktieren Sie gerne einen unserer freundlichen und kompetenten Mitarbeiter. Telefonisch, per E-Mail oder über unser Kontaktformular können Sie sich mit uns in Verbindungen setzen und von einem individuellen Angebot profitieren. Ganz gleich, für welches Parkett Sie sich entscheiden, unsere Bestpreis-Garantie sorgt dafür, dass Sie Ihren Holzfußboden noch günstiger ergattern!

Mit Hilfe unseres kostenlosen Musterservices können Sie Musterstücke für mehrere Dekore anfordern und diese bequem zu Hause unter die Lupe nehmen. Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und stöbern Sie im breiten Sortiment hochwertiger Parkettböden zur schwimmenden Verlegung online bei BRICOFLOR!